chartwoche.de

US-Charts: Cardi B setzt Maßstäbe

Cardi B landet mit "Invasion Of Privacy" direkt an der Spitze der US-Longplaycharts. Die Rapperin erreicht dabei mit 255.000 Chartseinheiten das zweitbeste Wochenergebnis aller Alben in diesem Jahr bislang - und stellt auch noch zwei Streamingrekorde auf.

16.04.2018 14:23 • von Frank Medwedeff
Nimmt auf dem Thron der US-Longplaycharts Platz: Cardi B (Bild: Jora Frantzis/Warner Music)

Cardi B landet mit Invasion Of Privacy" direkt an der Spitze der US-Longplaycharts. Die Rapperin erreicht dabei mit 255.000 Chartseinheiten das zweitbeste Wochenergebnis aller Alben in diesem Jahr bislang. Erfolgreicher war nur Justin Timberlake, dessen Longplayer Man Of The Woods" in der Startwoche auf 293.000 Units kam.

103.000 traditionelle Albumverkäufe von "Invasion Of Privacy" sind der beste Wochenwert für ein HipHop- oder R&B-Album in diesem Jahr. Und Rekorde stellt Cardi B in Sachen Streaming auf: So sind 135.000 sogenannte Streaming Equivalent Albums (SAE) aus 202,6 Millionen eingerechneten On-Demand-Audiostreams die höchsten Zahlen binnen einer Woche überhaupt für ein Album einer Frau.

Cardi B pulverisiert hiermit die Bestmarken von Beyoncé, die mit Lemonade" im Mai 2016 auf 115,2 Millionen Streamings von Tracks des Albums kam, was damals 77.000 SAE-Einheiten bedeutete. Außerdem geht "Invasion Of Privacy" nun für die erfolgreichste Streamingwoche eines Studiodebütalbums in die US-Charts-Annalen ein. Den alten Rekord hielt Luv Is Rage 2" von Lil Uzi Vert mit 100.000 SAE-Units und 150,6 Millionen Streams binnen sieben Tagen im September 2017.

Von null auf zwei in den Billboard 200 schwingen sich Thirty Seconds To Mars mit America" anhand von 62.000 Units (und davon 54.000 verkauften Alben) in der aktuellen Erhebungswoche (bis 12. April 2018). Die Rockband aus Los Angeles um die Gebrüder Jared und Shannon Leto steht damit zum ersten Mal auf dem Podium in ihrem Heimatland.

Von der Pole Position auf Rang drei fällt The Weeknd mit My Dear Melancholy," (52.000 Einheiten) zurück. Der Soundtrack zu The Greatest Showman" (51.000) schiebt sich hingegen wieder um eine Stelle nach vorn auf die Vier. Platz fünf nimmt die Nummer drei der Vorwoche ein, ?" von XXXTentacion.

Migos klettern mit Culture II" (37.000) von sieben auf sechs und tauschen die Postion mit dem Soundtrack Black Panther - The Album" (knapp 37.000 Einheiten).

The World Is Yours" von Rich The Kid (36.000 Chartseinheiten) rutscht von Platz zwei auf acht ab und Post Malones Stoney" (29.000) von acht auf neun. Der Rapper Lil Xan bringt sein Debütalbum "Total Xanarchy" mittels 28.000 erzielten Einheiten in der Startwoche als Neueinsteiger auf den zehnten Rang.

Alle Charts von MusikWoche im Überblick finden Abonnenten hier.