Unternehmen

Edel leitet Generationswechsel ein

Michael Haentjes will sich Ende 2019 aus dem Vorstand der von ihm gegründeten Edel AG zurückziehen. Der vom Aufsichtsrat nun zusätzlich in das Gremium berufene Jonas Haentjes soll das Unternehmen dann als Alleinvorstand leiten.

16.11.2017 14:46 • von
Haben die Eckdaten für den Wechsel an der Spitze der Edel AG festgezurrt: die Vorstände Jonas Haentjes (links) und Michael Haentjes (Bild: Edel AG)

Michael Haentjes will sich Ende 2019 aus dem Vorstand der von ihm gegründeten Edel AG zurückziehen. Jonas Haentjes soll das Unternehmen dann als Alleinvorstand leiten. Das gab die Edel AG am 16. November 2017 bekannt.

Am Tag zuvor hatte der Aufsichtsrat der Edel AG beschlossen, die Bestellung des bisherigen Alleinvorstands Michael Haentjes bis zum 31. Dezember 2019 zu erneuern. Zudem bestellte das Gremium nun Jonas Haentjes ab Anfang Dezember 2017 und zunächst bis Ende Dezember 2020 zum weiteren Vorstand. Die Ergänzung des Vorstands erfolge "im Rahmen des bereits angekündigten Generationswechsels des mehrheitlich in Familienhand befindlichen Unternehmens", heißt es aus Hamburg:

"Mit meinem Sohn Jonas für die nächsten zwei Jahre die Edel AG gemeinsam zu führen, sehe ich als krönenden Höhepunkt und zugleich wundervollen Abschluss meiner beruflichen Karriere", kommentiert Michael Haentjes den bereits zuvor geplanten Generationswechsel.

Jonas Haentjes trat als Director Corporate Development und als designierter CEO in die Edel AG ein. Damals hieß es, dass Jonas Haentjes zusammen mit Gründer und CEO Michael Haentjes und COO/CFO Timo Steinberg zunächst "die strategische Ausrichtung der Edel AG" mit gestalten "und spätestens in fünf Jahren die Nachfolge seines Vaters antreten" solle. Firmengründer Michael Haentjes hatte die Personalie damals .

Der promovierte Mediziner Jonas Haentjes arbeitete vor seinem Eintritt in die Edel AG fünf Jahre lang als Unternehmensberater bei Roland Berger Strategy Consultants und bei Monitor Deloitte.