Unternehmen

Four Music gründet Joint Venture mit Lucas Teuchner und Julian Otto

Mit Two Sides ruft das Sony Music-Label Four Music zusammen mit Lucas Teuchner, Manager der KMN Gang und Bausa, und Julian Otto eine neue Labelkooperation ins Leben.

27.10.2017 14:41 • von Dietmar Schwenger
Arbeiten nun zusammen (von links): Ute Fünfkirchler (Vice President Sony Music Domestic GSA), Lucas Teuchner, Laura Heid (beide Two Sides), Volker Freier (Director Finance & Administration Sony Music), Michael Stockum (General Manager Four Music), Maximilian Fellner (Junior Product Manager/Junior A&R Four Music) und Thorsten Sack (Director Distributed Label Division Sony Music) (Bild: Sony Music)

Mit Two Sides rufen das Sony-Music-Label Four Music zusammen mit Lucas Teuchner und Julian Otto eine neue, gemeinsame Labelkooperation ins Leben. Ziel des Joint Ventures sei "die Früherkennung, das Signing, die Entwicklung und die Etablierung junger Künstler, vornehmlich aus dem urbanen Bereich", teilen die Partner mit.

Teuchner ist Manager von unter anderem der KMN Gang und Bausa, zudem verfügt er über eine eigene Infrastruktur inklusive Tonstudio und Musikvideoproduktion. Mit Laura Heid wurde für das neue Joint Venture die ehemalige Labelmanagerin des Labels Chapter One von Universal Music verpflichtet.

Die Zusammenarbeit der Partner bietet die Möglichkeit von Bandübernahme- und Künstlerverträgen wie auch den Abschluss von Vertriebsdeals. Der erste Veröffentlichug von Two Sides kommt vom Frankfurter Rapper Reezy.

"Mit Two Sides alias Lucas und Julian haben wir uns zwei der talentiertesten und smartesten Typen im Game an unsere Seite geholt", sagt Michael Stockum, General Manager Four Music. "Gemeinsam haben wir große Pläne und schon einige heiße Releases im Köcher. Ich bin mir sicher, dass man in Zukunft noch viel von den beiden hören wird."

Da man bei Two Sides zu 100 Prozent künstlerorientiert arbeiten wolle, sehe man in Four Music/Sony den perfekten Partner, "um künftig flexibel, schnell und effizient Newcomern die beste Zusammenarbeit zu bieten", erläutert Teuchner. "Dank der geballten A&R-Kraft des Joint Ventures werden wir Newcomer von Schritt eins bis hin zu ihrer Etablierung und darüber hinaus begleiten können."