Unternehmen

Universal Music sichert sich Verlagskatalog von Bruce Springsteen

Bruce Springsteen hat einen Vertrag bei Universal Music Publishing unterzeichnet. Der Deal deckt den Katalog des US-Stars ebenso ab wie künftige Werke. Dies sei das erste Mal, dass der Katalog von Bruce Springsteen weltweit von einem Verlag vertreten werde, heißt es aus Santa Monica.

31.07.2017 17:37 • von
Führt seine Verlagsaktivitäten bei Universal Music Publishing zusammen: Bruce Springsteen, hier Anfang Juli 2016 auf der Bühne in Mailand (Bild: Henry Ruggeri)

Bruce Springsteen hat einen Administrationsvertrag bei der Universal Music Publishing Group (UMPG) unterzeichnet. Der Deal deckt den bisherigen Katalog des US-Stars ebenso ab wie künftige Werke. Dies sei das erste Mal, dass der gesamte Katalog von Bruce Springsteen weltweit von nur einem Musikverlag vertreten werde, heißt es aus Santa Monica.

"Im Laufe seiner bereits mehr als 40 Jahre währenden Karriere hat Bruce Springsteen einen der großartigsten Songkataloge der Musikgeschichte erarbeitet", sagt Jody Gerson als Chairman & CEO des Universal-Verlagsarms zum Vertragsabschluss. Auch Künstlermanager Jon Landau, President Jon Landau Management, zeigt sich begeistert, nun mit Jody Gerson und ihrem Team zu arbeiten: "Nach 40 produktiven Jahren mit den führenden Independents ist es nun aber für uns an der Zeit, die Publishingaktivitäten von Bruce zu zentralisieren." Die Zusammenarbeit mit UMPG komme "genau passend" zum jetzigen Zeitpunkt in der Karriere von Bruce Springsteen.

Seit "Greetings from Asbury Park, N.J." von 1973 veröffentlichte Springsteen 18 Studioalben, landete 1980 mit "The River" seine erste Nummer eins in den US-Longplay-Charts, gewann 20 Grammys, davon sechs für sein Songwriting, und 1994 einen Oscar für den Filmsong "Streets Of Philadelphia."

Im schaffte es Bruce Springsteen hierzulande mit seinem bislang jüngsten Album, Chapter And Verse", dem begleitenden Tonträger zu seiner Autobiographie "Born To Run, auf Platz vier der Offiziellen deutschen Charts. Davor gelang ihm mit seinem jüngsten regulären Studioalbum High Hopes" sein achter Spitzenreiter in den deutschen Albumcharts. Zuvor triumphierte der Rockstar aus New Jersey hier mit den Studioalben Born In The USA" (1984), The Rising" (2002), Devils & Dust" (2005), Working On A Dream" (2009) und Wrecking Ball" (2012) sowie mit seinem Greatest Hits"-Sampler 1995 und The Promise" 2010, einer Sammlung mit Archivaufnahmen aus den Sessions zum 1978er-Album "Darkness On The Edge Of Town".