chartwoche.de

Charts KW 30: "Tauschkonzert" singt sich auf Platz eins zurück

Fler und Jalil war es in der vergangenen Woche gelungen, "Sing meinen Song Vol. 4" vom Spitzenplatz in den Offiziellen Deutschen Charts zu verdrängen, nun steht das "Tauschkonzert" wieder ganz oben. Höchster Neuzugang sind die Calimeros.

14.07.2017 15:24 • von Dietmar Schwenger
Wieder zurück auf der Eins: die Teilnehmer der vierten Staffel von "Sing meinen Song" mit (von links): Moses Pelham, Gentleman, Mark Forster, Stefanie Kloß, Lena, Sascha Vollmer, Michael Patrick Kelly und Alec Völkel (Bild: Markus Hertrich/Vox)

Fler und Jalil war es in der vergangenen Woche mit ihrem Album Epic" gelungen, Sing meinen Song Vol vom Spitzenplatz in den Offiziellen Deutschen Charts zu verdrängen, nun steht der Soundtrack zur vierten Staffel des Vox-"Tauschkonzerts" wieder ganz oben.

Höchster Neuzugang bei den Longplayern sind die Calimeros, die mit Aloha" auf Rang zwei einsteigen. Für die Schweizer Schlagergruppe, die seit 2014 bei Telamo unter Vertrag steht, ist es bereits die siebte Chartsplatzierung in Deutschland. Zuletzt schaffte es Schiff ahoi" 2016 ebenfalls auf Rang zwei.

Unverändert auf drei behauptet sich Helene Fischer mitihrem gleichnamigen Album, gefolgt von rappenden Neuzugängen. Auf vier schießt Capo mit Alles auf Rot" in die Charts, dicht gefolgt von DCVDNS mit Der erste tighte Wei$$e" auf Position fünf.

Von sieben auf sechs klettert "÷ (Divide)" von Ed Sheeran. Dahinter finden sich gleich drei Neuzugänge: Sondaschule mit Schere, Stein, Papier") sowie die Metal-Bands Orden Ogan mit Gunmen" und Blind Guardian mit Live Beyond The Spheres". Schlusslicht der Top Ten ist "ID" von Michael Patrick Kelly (Vorwoche: fünf).

Einen Sprung in den Wannsee" wagen die Toten Hosen auf Rang 28 als höchster Neueinstieg bei den Singles. Gegen den offiziellen Sommerhit, Despacito" von Luis Fonsi feat. Daddy Yankee, kommt indes weiterhin niemand an. Der Titel steht unverändert wie auch alle übrigen Titel in den Top Five auf der Vorwochenposition.

In der Praxis heißt das, auf "Despacito" folgen OK" von Robin Schulz feat. James Blunt, Thunder" von Imagine Dragons, Wild Thoughts" von DJ Khaled feat. Rihanna & Bryson Tiller und Mama" von Jonas Blue feat. William Singe.

Von sechs auf sieben verbessert sich 2U" von David Guetta feat. Justin Bieber, ebenfalls um einen Platz nach oben arbeitet sich Unforgettable" von French Montana feat. Swae Lee, während More Than You Know" von Axwell & Ingrosso einen Satz von 18 auf acht macht. Regungslos auf neun verharrt Attention" von Charlie Puth. Von zwölf auf zehn geht es für Strip That Down" von Liam Payne feat. Quavo.

Die Compilationcharts warten mit einer neuen Nummer eins auf: The Dome Summer 2017" führt das Feld vor Bravo Hits 97" (Vorwoche: eins), Toggo Music 46" (Vorwoche: drei), MegaHits - Sommer 2017" (Vorwoche: zwei) und The Dome Vol (Vorwoche: drei) an.

Zweithöchster Neuzgang bei den Kopplungen ist . Die von Warner Music vermarktete CD steigt in dieser Woche auf Rang neun ein.