Unternehmen

Universal überhäuft The Weeknd mit Edelmetall

Im Umfeld des Wireless Festivals in Frankfurt übergab Universal Music dem kanadischen R&B- und Popstar The Weeknd einen "Achievement Award" für diverse Edelmetalle.

29.06.2017 16:52 • von Frank Medwedeff
Zelebrierten die Erfolge des kanadischen Topstars auf dem deutschen Markt (von links): Milijana Gojic (Senior Director Marketing UMI), Katharina Lewis (Senior Product Manager Urban UMI) The Weeknd, Eric Dwyer (Junior Manager Digital Media UMI) und Cash (XO Management) (Bild: Universal Music)

Im Umfeld seines Auftritts als Headliner beim Wireless Festival in der Commerzbank-Arena in Frankfurt am 24. Juni übergab eine Delegation von Universal Music International (UMI)  dem kanadischen R&B- und Popstar The Weeknd einen übergreifenden "Achievement Award" für diverse Edelmetalle. Der Major würdigte damit den Künstler mit Platin für die Hitsingles The Hills" und Starboy" (beide 2015) und mit Gold für die Singles Earned It" (2014), Can't Feel My Face" (2015), und I Feel It Coming" (2016) - und zeichnete The Weeknd zugleich für 100 Millionen Streams von Songs des Starboy"-Albums in Deutschland aus.

"Starboy", der 2016 erschienene jüngste Longplayer von The Weeknd, hat nach Universal-Angaben weltweit mehr als fünf Millionen Einheiten verkauft, und global wurden dessen Songs demnach fast vier Milliarden mal gestreamt. Das Album war unter anderem Spitzenreiter in den USA und Kanada und kam in den Offiziellen Deutschen Charts auf Rang zehn. Der nun hierzulande mit Platin bedachte Titelsong "Starboy", eine Kollaboration mit Daft Punk, war mit Platz drei der bisher höchstplatzierte Hit des Kanadiers in den deutschen Singlescharts.