chartwoche.de

UK-Charts: The xx sichern sich die Nummer eins im Heimatmarkt

Mit dem Album "I See You" landen The xx direkt auf dem ersten Platz der britischen Charts. Es ist nach "Coexist" von 2012 die zweite Nummer eins für die Band in ihrer Heimat. Bei den Singles hält die Dominanz von Ed Sheeran an.

23.01.2017 12:13 • von Jonas Kiß
Melden sich nach fünf Jahren mit neuem Studioalbum zurück: The xx (Bild: Laura Coulson)

Mit dem neuen Album I See You" landen The xx direkt auf dem ersten Platz der britischen Charts. Es ist nach Coexist" von 2012 die zweite Nummer eins für die Band in ihrer Heimat. Insgesamt kommt das Album nach Informationen der Official Charts Company auf 26.500 Chartseinheiten; im September 2012 hatten die britischen Chartsermittler für "Coextist" noch berichtet.

Vorwochenspitzenreiter Glory Days" von Little Mix rutscht dahinter nach fünf Wochen in Folge auf Platz eins nunmehr auf den zweiten Platz.

Ganze 96 Positionen springt hingegen der Soundtrack zu La La Land" von 99 auf Platz drei, nachdem der Film vergangene Woche in den britischen Kinos anlief. Auf der Vier hält sich George Michael posthum mit Ladies & Gentleman - The Best Of". Bonobo steigt mit Migration" auf Platz fünf ein, damit gelingt dem britischen Produzenten der bisher höchste Chartserfolg in seiner Laufbahn.

"Classic House" von Pete Tong, The Heritage Orchestra und Jules Buckley fällt von zwei auf die sechs, während Rick Wakeman mit "Piano Portraits" neu auf dem siebten Platz landet. Starboy" von Weeknd klettert von Platz elf auf acht und dem Rapper Wiley gelingt mit seinem angeblich letzten Album "Godfather" auf der Neun sein bisher erster Einstieg in die Top Ten.

Bei den Singles hält sich Ed Sheeran weiterhin auf den ersten beiden Plätzen mit Shape Of You" und Castle On The Hill", den beiden Singleauskopplungen aus dem kommenden Album "Divide". Auch Rag´n´ Bone Man verweilt mit Human" statisch auf dem dritten Platz. Den höchsten Neueinsteiger landen The Chainsmokers mit Paris" auf Platz zehn. Darüber hinaus finden in den Top Ten bei den Singles nur kleine Verschiebungen statt. So fällt Rockabye" von Clean Bandit zum Beispiel von vier auf fünf oder Call On Me" von Starley rückt vom achten auf den siebten Platz vor.

Alle Charts von MusikWoche im Überblick finden Abonnenten hier.