chartwoche.de

Twenty One Pilots hatten 2016 in Österreichs Airplay-Charts die Nase vorn

Nach Einsätzen und Reichweiten landen die Twenty One Pilots mit "Stressed Out" in Österreich auf dem ersten Platz der von MusicTrace ermittelten Airplay-Jahrescharts. Lässt man die Reichweiten außen vor, kam Alan Walker mit "Faded" auf die meisten Einsätze.

17.01.2017 16:23 • von
Landeten mit "Stressed Out" den Airplay-Hit des Jahres 2016 in Österreich: die Twenty One Pilots (Bild: Jabari Jacobs)

Nach Einsätzen und dabei erzielten Hörerreichweiten landen die Twenty One Pilots mit Stressed Out" in Österreich auf dem ersten Platz der von MusicTrace ermittelten Airplay-Jahrescharts 2016. Es folgen Sia und Sean Paul mit Cheap Thrills" die sowie Don't Be So Shy" von Imany.

Die Marktforscher analysierten dafür die Daten von 33 Radiostationen. In den Top 100 standen die Twenty One Pilots mit ihrem Hit elf Wochen lang an der Spitze, gefolgt vom Rag'n' Bone Man mit Human" (zehn Wochen) und Imany mit "Don't Be So Shy" (sieben Wochen).

Lässt man die Reichweiten außen vor, kam Alan Walker mit Faded" im gesamten Jahr 2016 auf die meisten Einsätze, gefolgt von "Cheap Thrills" von Sia feat. Sean Paul und This Girl" von Kungs vs Cookin' On 3 Burners.

Den höchsten Neueinsteiger des Jahres 2016 stellte eine heimische Produktion: Sängerin Zoë stieg mit "Loin D'Ici", dem österreichischen Beitrag zum Eurovision Song Contest, auf Position 41 in die Hitliste ein, schaffte es aber in der Jahreswertung nicht unter die Top 50. Dafür aber landete sie auf dem ersten Platz der Schlagerparaden-Wertung mit den Airplay-Ergebnissen der ORF-Landesstudios, Radio Arabella, Radio Grün-Weiss und Radio U1 Tirol.