chartwoche.de

Charts KW 41: Entscheidung im Wettlauf um die Nummer eins verzögert sich

Wegen eines technischen Defekts bei GfK verzögert sich die Auswertung der Offiziellen Deutschen Charts auf unbestimmte Zeit. So steht noch nicht fest, ob Shawn Mendes, Airbourne oder Bonez MC & Raf Camora bei den Alben das Rennen machen.

30.09.2016 16:19 • von Dietmar Schwenger

Wegen eines technischen Defekts bei GfK Entertainment verzögert sich die abschließende Auswertung der Offiziellen Deutschen Charts auf unbestimmte Zeit, wie die Chartsermittler am Nachmittag des 30. September 2016 mitteilten. So steht noch nicht fest, ob Shawn Mendes, Airbourne oder Bonez MC & Raf Camora bei den Alben das Rennen machen.

Mit Stand vom Mittwochabend, dem 28. September 2016, sah es nach einem Einstieg von entweder Illuminate" von Shawn Mendes oder Breakin' Outta Hell" von Airbourne auf Platz eins aus. Denkbar sei aber auch, dass Bonez MC & Raf Camora mit ihren Palmen aus Plastik" noch einmal auf Platz eins der Longplay-Hitliste zurückkehren, heißt es aus Baden-Baden. Ihren zwei Wochen zuvor errungenen Spitzenplatz hatten sie in der Vorwoche an Schandmauls "Leuchtfeuer" abtreten müssen.

Zudem sei ein Führungswechsel in den Singlescharts sehr wahrscheinlich: Der Rag'n'Bone Man dürfte wohl mit Human" an DJ Snake & Justin Bieber und deren Track Let Me Love You" vorbeiziehen. Starboy" von The Weeknd feat. Daft Punk sowie Sarah Connor & Henning Wehland (Bonnie & Clyde") wappnen sich derweil für eine Platzierung in den Top 20.

Alle Charts von MusikWoche im Überblick finden Abonnenten hier.