Unternehmen

Warner präsentierte Michael Bublés neues Album

In der Monkey-Bar in Berlin stellte Warner Music kürzlich das neue Album von Michael Bublé, "Nobody But Me", vor. Der Künster war selbst vor Ort für ein Interview und ein Meet & Greet mit den Gästen.

14.09.2016 17:34 • von Frank Medwedeff
Bei der Albumpräsentation (von links): Anne Kiedaisch (Communictaion Manager & Assistant to Director Promotion Warner Music Germany), Kareen Biermann (Senior Manager Artist & Promotion Coordination Warner Music Germany), Nina Stepanek (Deputy Director Marketing International Warner Music Germany), Lea Karasch (Media Manager TV Warner Music Germany), Bettina Dorn (Director Brand Partnership Warner Music Germany), Michael Bublé, Bernd Dopp (Chairman & CEO Warner Music Central Europe), Doreen Schimk (Director Promotion & Coordination Warner Music Germany), Susan Leon (Vice President Warner Bros. Records) und Fabian Drebes (Marketing Director International Warner Music Germany) (Bild: Sibilla Calzolari)

Warner Music Central Europe hat kürzlich das am 21. Oktober erscheinende neue Studioalbum des kanadischen Weltstars Michael Bublé, Nobody But Me", vorgestellt. Der Sänger reiste für das "exklusive Album-Pre-Listening-Event" laut Warner Music extra nach Berlin an, um den rund 70 geladenen Gästen in der Monkey-Bar "auf seine gewohnt charmante Art Fragen rund um das neue Album zu beantworten".

Interviewt wurde Bublé von Janin Ullmann, die demnach nicht nur Fragen zu den 13 Songs des neuen Werkes mit Gaststars wie Meghan Trainor und Black Thought von The Roots, sondern auch zu seinem kürzlich auf den Markt gekommenen Damenduft "By Invitation" parat hatte.

Im Anschluss nahm sich Bublé Zeit für ein kurzes Meet & Greet mit den Gästen, bevor der Abend dann bei schönstem Sommerwetter über den Dächern von Berlin ausklang.

Bublés neue Single "I Believe In You" ist der Startschuss zu einer groß angelegten Kooperation mit der Mediengruppe RTL.

Am 25. September zeigen ausgewählte Kinos hierzulande Bublés vom Warner-Music-Team als "sensationell" angekündigten Konzertfilm "Tour Stop 148", der während der weltweit ausverkauften "To Be Loved-Tour" gedreht wurde. Die Tour umfasste nach Warner-Angaben 173 Shows in 39 Ländern und zog global zwei Millionen Fans an.