Livebiz

Live Nation engagiert The Low Anthem

Die US-Band The Low Anthem kommt im Oktober unter Ägide von Live Nation für eine Clubtour nach Deutschland. Die Gruppe stellt ihr Album "Eyeland" vor, das zugleich die Musik zu dem gleichnamigen Theaterstück bildet, das Low-Anthem-Sänger Ben Knox Miller zusammen mit dem Filmemacher Peter Glantz schrieb.

05.07.2016 16:39 • von Frank Medwedeff
Im Herbst auf deutschen Bühnen zu erleben: The Low Anthem (Bild: Live Nation)

Die US-amerikanische Indiefolk-Band The Low Anthem kommt im Oktober unter Ägide von Live Nation für eine Clubtour nach Deutschland. Vier Termine stehen auf dem Plan. Start ist am 22. Oktober 2016 im Zoom in Frankfurt am Main.

Die Band aus Providene, Rhode Island, präsentiert auf der Tournee mit Eyeland", in Deutschland im Vertrieb von Rough Trade/GoodToGo erschienen, ihr erstes Studioalbum seit fünf Jahren.

Basis für die neuen Songs von "Eyeland" war eine Fantasy-Geschichte aus der Feder von The-Low-Anthem-Sänger Ben Knox Miller. Der nächste wichtige Schritt war die dauerhafte Pacht des Columbus Theatre, einem 2009 geschlossenen kleinen Opernhaus in Providence, in dem die Band sowohl einen Konzertsaal wie auch ein Studio installierte.

Um sich an den Klang der Räume zu gewöhnen, nahmen Ben Knox Miller und Jeff Prystowsky, die beiden Gründer und Köpfe von The Low Anthem, zunächst rund 30 lokale Bands für kleines Geld in ihrem neuen Studio auf, bevor sie sich an das eigene Album setzten. Zu dieser Zeit trafen sie auf den Filmemacher Peter Glantz, der sie überzeugte, aus der losen Fantasy-Story ein begleitendes Musik-Theaterstück zu konzipieren. So entstanden Album und Theaterstück parallel und beflügelten sich gegenseitig, ebbenso wie musikalische Gäste aus allen Phasen der 2006 gegründeten Band, die ihren Teil zum Gelingen des Projekts beitrugen.

Sänger und Gitarrist Ben Knox Miller und Schlagzeuger und Kontrabassist Jeff Prystowsky hatten The Low Anthem zuerst als Duo gegründet. Die ersten zwei Alben "The Low Anthem" (2006) und "What the Crow Brings" (2007) nahmen sie noch in ihren Schlafzimmern mit einfachsten Mitteln auf.

Mit dem dritten Album Oh My God, Charlie Darwin" (2008) expandierte die Formation und wuchs zu einer vollen Band mit indes von Session zu Session und Tour zu Tour wechselnden weiteren Mitgliedern an.

Mit ihrem vierten Album Smart Flesh" (2011), für das sie in einer stillgelegten Pastasauacenfabrik in Providence ein Studio bauten, entfachten The Low Anthem internationales Interesse und gingen auf eine zwölfmonatige Welttournee, in deren Rahmen sie die Bühne unter anderen mit Bruce Springsteen und City & Colour teilten. Aus dem umfangreichen, übrig gebliebenen Material der Aufnahmesessions formten sie ein zweites Album mit dem Titel "Have Fun With Snake Waggon", das sie unter dem Pseudonym Snake Waggon gratis herausbrachten.

Termine:

22.10.16 Frankfurt/M., Zoom

23.10.16 Köln, Gebäude 9

29.10.16 Hamburg, Nochtspeicher

30.10.16 Berlin, Lido