Events

Sony Music verhilft Fantasy zu einer Nacht im Platin-Paradies

Für mehr als 200.000 verkaufte Einheiten seines 2014 erschienenen Nummer-eins-Albums "Eine Nacht im Paradies" hat die Sony-Music-Division AOR-Labelgroup dem Schlagerduo Fantasy nun Platin verliehen.

12.04.2016 12:32 • von Dietmar Schwenger
Bei der Platin-Verleihung im Friedrichstadt-Palast (hinten, von links): Anne Spille (Director Marketing AOR-Labelgroup Sony Music), Matthias Baumann (Projektleitung Tourneen Semmel Concerts), Kerstin Zimmermann (Sony Music extern), Manfred Rolef (Vice President AOR Labelgroup Sony Music) und Franziska Stollberg (Assistentin Projektleitung Semmel Concerts) sowie (vorn) Freddy März, Martin Hein (beide Fantasy) und Andreas Ferber (Geschäftsführer afm Management) (Bild: Sony Music)

Für mehr als 200.000 verkaufte Einheiten seines 2014 erschienenen Nummer-eins-Albums Eine Nacht im Paradies" hat die Sony-Music-Division AOR-Labelgroup dem Schlagerduo Fantasy nun Platin verliehen. Die Verleihung ging im Berliner Friedrichstadt-Palast über die Bühne, wo Fantasy am 11. April 2016 im Rahmen zur Tour ihres aktuellen Albums, Freudensprünge", auftraten. Als Tourveranstalter fungiert Semmel Concerts Entertainment.

"Wir sind wahnsinnig stolz, dass wir Fantasy nun erstmalig für ein Studioalbum mit Platin auszeichnen konnten", sagte Manfred Rolef, Vice President AOR-Labelgroup. Zuvor hatte ihr Best Of"-Album bereits Platin erhalten, "Eine Nacht im Paradies" ist nach mehreren vorangegangenen Gold-Auszeichnungen das erste Platin-Studioalbum. Das sei eine "wirklich tolle Entwicklung", so Rolef.

Auch für die Künstler bedeutet die Platin-Auszeichnung eine große Ehre: "Nachdem wir fast 20 Jahre miteinander unterwegs sind und viele harte Zeiten durchstehen mussten, fühlen sich so viel Erfolg und Anerkennung fast wie ein Traum an", so Fantasy-Mitglied Freddy März. Und sein Partner Martin Hein betont: "Für mich ist es das Schönste, auf der Bühne zu stehen und mit den Fans zu feiern. Den Löwenanteil dieser Auszeichnung verdanken wir ihnen."