Events

Neue Live-Acts und Nominierungen für den Echo stehen fest

Alan Walker und Zara Larsson stoßen zur Riege der Liveacts beim Echo. Und mit Mark Forster, Udo Lindenberg, DJ Koze, Isolation Berlin, Tocotronic, K.I.Z. und Joris sind auch weitere Nominierungen fix.

23.03.2016 12:03 • von Jonas Kiß
Tritt am 7. April zusammen mit Alan Walker auf: Zara Larsson aus Schweden (Bild: Sony Music)

Der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) gibt weitere Live-Acts für die 25. Verleihung des Deutschen Musikpreises Echo bekannt, die am 7. April in der Messe Berlin über die Bühne geht.

So tritt der norwegische DJ Alan Walker gemeinsam mit der schwedischen Sängerin Zara Larsson als Duo auf. Sie bringen ein Medley des aktuellen Nummer-eins-Hits von Alan Walker, Faded", sowie Larssons neuer Single, Never Forget You". Mit "Faded" hält sich Alan Walker seit sechs Wochen in den offiziellen deutschen Charts und erreichte Gold in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Auch Zara Larsson erreichte 2015 mit ihrer Single Lush Life" Platz vier der deutschen Charts und wurde mit Gold ausgezeichnet.

Darüber hinaus haben Udo Lindenberg und Sarah Connor schon Ende Februar Auftritte beim Echo angekündigt. Sarah Connor, die ab März in Deutschland und Österreich auf Tournee ist, stellt ihren Song "Kommst du mit ihr" aus dem dreifach mit Platin dekoriertem Album "Muttersprache" vor. Daneben hat der Kanadier The Weeknd, der erst kürzlich bei der Grammy-Verleihung mit zwei Trophäen bedacht wurde, einen Auftritt zugesagt.

Auch die Namen weiterer Nominierter stehen fest. In der Kategorie "Bestes Video national" geht unter anderem Sido mit "Astronaut" an den Start, der damit seine vierte Echo-Nominierung für dieses Jahr erhält. Der Rapper ist in diesem Jahr der Künstler mit den meisten Echo-Nominierungen. Konkurerrenz bekommt Sido in der Videorubrik durch Clips von Mark Forster, Lindemann, Udo Lindenberg und dem Bonner Rapper Ssio.

Eine Jury aus Musikkritikern hat zudem Alben von DJ Koze, Isolation Berlin, Tocotronic, K und Joris für den Kritikerpreis nominiert. Damit erhält Joris seine bereits dritte Nominierung in diesem Jahr.

Neue Echo-Nominierungen:

Bestes Video national

Mark Forster - "Bauch und Kopf" Lindemann - "Fish On" Udo Lindenberg - "Durch die schweren Zeiten" Sido feat. Andreas Bourani - "Astronaut" SSIO - "Nullkommaneun"

Kritikerpreis national

DJ Koze: "DJ-Kicks" Isolation Berlin: "Und aus den Wolken tropft die Zeit" Joris: "Hoffnungslos Hoffnungsvoll" K.I.Z.: "Hurra die Welt geht unter" Tocotronic: "Das rote Album"

Als Moderatorin führt Barbara Schöneberger am 7. April durch den von der Deutschen Phono-Akademie, dem Kulturinstitut des Bundesverbands Musikindustrie (BVMI), ausgerichteten Echo-Abend. Die ARD strahlt die Show an dem Donnerstagabend ab 20.15 Uhr live aus.