Unternehmen

Adele steuert mit "Hello" auf Rekordkurs

Mit ihrer Single "Hello", die am 23. Oktober als Vorbote des Albums "25" erschien, könnte Adele im US-Markt einen beinahe sieben Jahre alten Digitalrekord knacken. Aber auch im deutschen Markt steht Adele mit "Hello" gut da.

26.10.2015 12:08 • von

Mit ihrer Single "Hello", die am 23. Oktober 2015 als Vorbote des Albums 25" erschien, könnte Adele im US-Markt einen beinahe sieben Jahre alten Digitalrekord knacken: Nach Informationen des US-Branchenmagazins "Billboard" soll "Hello" zwei Tage nach Veröffentlichung bereits auf rund 450.000 abgesetzte Downloads kommen und damit auf Kurs liegen, das bislang beste digitale Verkaufsergebnis einer Single aufzustellen.

Diesen Rekord hält derzeit noch Flo Rida: Der Rapper setzte von "Right Round" in seiner Erstverkaufswoche 636.000 Einheiten des Tracks ab. An dieser Marke war Taylor Swift noch gescheitert, als sie von ihrer damals neuen Single "We Are Never Ever Getting Back Together" in der Veröffentlichungswoche in den USA immerhin 623.000 Downloads verkaufte - und damit zumindest mehr als jede andere Künstlerin in den Staaten zuvor.

Adele erzielte ihre bislang erfolgreichste Verkaufswoche für einen Einzeltitel im US-Markt im Mai 2011 mit rund 353.000 von Nielsen Music gezählten Downloads von Rolling In The Deep".

Aber auch international und im deutschen Markt steht Adele mit "Hello" gut da: Im deutschen iTunes Store liegt die Single ebenso in Front wie hierzulande in den nationalen und internationalen Spotify-Hitlisten; bei Vevo kommt das begleitende Video bereits auf fast 68,9 Millionen Abrufe.

25" soll am 20. November 2015 in den Handel kommen. Für das Weihnachtsgeschäft ein sicherer Umsatzbringer. Das neue Album von Adele erscheint wie die beiden Vorgänger 19" (2008) und 21" (2011) erneut auf dem Label XL Recordings, das zur Beggars Group gehört. Hierzulande ist Indigo als Vertriebspartner an Bord, in den USA arbeitet XL mit der Sony-Music-Division Columbia Records zusammen.