chartwoche.de

Megacharts: Lindemann geht voran

Mit ihrem Lindemann-Projekt setzen sich Rammstein-Sänger Till Lindemann und Peter Tägtgren in den Megacharts von media control auf Anhieb an die Spitze der Album- und der Artists-Hitlisten.

26.06.2015 14:11 • von
Spitzenreiter in den Megacharts: Till Lindemann (links) und Peter Tägtgren (Bild: Tomaso Baldessarini)

Mit ihrem Lindemann-Projekt und dem Longplayer Skills In Pills" setzen sich Rammstein-Sänger Till Lindemann und Peter Tägtgren (Pain, Hypocrisy) in den Megacharts von media control auf Anhieb an die Spitze der Album- und der Artists-Hitlisten. Während sich das Album zur Vox-Show Sing meinen Song - Das Tauschkonzert Vol in den Longplay-Charts auf Platz zwei hält, gelingt Rapper MoTrip mit Mama" der Neueinstieg auf dem dritten Platz. Für Kay One bleibt mit J ebenfalls in der ersten Woche nach Veröffentlichung die undankbare vierte Position.

Einen Rang abwärts auf fünf geht es derweil für Sarah Connor mit Muttersprache", dahinter landet mit Daniel Wirtz und seinem Album Auf die Plätze fertig los!" ein weiterer Protagonist aus dem "Tauschkonzert" als Neueinsteiger auf Position sechs.

Während Santiano mit Von Liebe, Tod und Freiheit" um eine Stufe auf sieben abrutschen und die Bravo Hits 89"um einen Rang auf acht klettern, büßt Gregor Meyle mit Meylensteine" auf neun zwei Positionen ein. Vorwochenspitzenreiter KC Rebell bildet in der zweiten Chartswoche mit Fata Morgana" das Schlusslicht der Top Ten.

In der Song-Wertung der Megacharts dominieren weiterhin Felix Jaehn und Jasmine Thompson mit Ain't Nobody (Loves Me Better)" das Geschehen. Dahinter gelingt Anna Naklab feat. Alle Farben & Younotus mit Supergirl" der Sprung von Platz vier auf zwei, Sarah Connor hingegen rutscht mit Wie schön du bist" eine Stufe ab auf drei. Während Gestört aber geil mit Unter meiner Haut" von Platz sieben auf vier klettern, rutscht Kygo feat. Parson James mit Stole The Show" zwei Ränge ab auf die Fünf.

Als höchster Neuzugang in den Song-Charts landet Wirtz mit "Keine Angst" auf Platz 56.

In den Artist Charts führen mit Lindemann und MoTrip gleich zwei Neulinge das Feld an, dahinter gelingt Wirtz ein Sprung von 57 auf drei. Während sich Sarah Connor auf Platz vier hält, legt auch Taylor Swift einen Sprung von 32 auf fünf hin, Kay One gelangt als Neuling auf Platz sechs.

"Sing mein Song - Das Tauschkonzert", die "Bravo Hits 89" und "Meylensteine" bilden das Siegertreppchen in den Compilation Charts, gefolgt vom Neueinsteiger Megahits - Sommer 2015", der 74. Folge von The Dome" (runter von zwei auf vier) und den Club Sounds Summer 2015" (neu auf sechs).

Für die Megacharts misst media control die verschiedenen Kanäle, über die Konsumenten Musik erleben - den Verkauf physischer Tonträger und von Downloads ebenso wie Audio- und Videostreaming, Airplay und Nennungen im Web. MusikWoche ist exklusiver Fachmedienpartner und präsentiert die Megacharts als Ergänzung zu den offiziellen deutschen Charts, die GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbands Musikindustrie erhebt.

Alle Charts von MusikWoche im Überblick finden Abonnenten hier.

Die Megacharts gibt es auch hier.