Unternehmen

Doppeltes Gold für Taylor Swift

Im Umfeld ihrer zwei ausverkauften Konzerte in der Kölner Lanxess Arena überreichte Universal Music International Taylor Swift Gold für das Album "1989" und für die Single "Shake It Off".

22.06.2015 16:30 • von Frank Medwedeff

Im Umfeld ihrer zwei ausverkauften Konzerte am 19. und 20. Juni in der Kölner Lanxess Arena vor jeweils knapp 16.000 Fans überreichte Universal Music International (UMI), Taylor Swift Gold für das Album 1989" und für die Single Shake It Off".

Zur Verleihungszeremonie trafen sich (hinten, von links) Sven Kilthau-Lander (Senior Director Promotion & Publicity UMI),  Katja Weiden (Product Manager Marketing Pop UMI),  Frank Briegmann (President Universal Music Central Europe & Deutsche Grammophon), Taylor Swift, Dirk Baur (Managing Director UMI),  Milijana Gojic (Senior Director Marketing UMI), Marc Dutkiewitz (Manager Radio Promotion Nord UMI),  Michael Kucharski (Vice President Corporate Communications & Promotion Universal Music), Jannette Agregado (Team Assistant Radio Promotion UMI), Hanne Esser (Manager Radio Promotion Süd UMI) und Markus "Mulle" Esser (Manager Radio Promotion West UMI) sowie (vorn, von links) Sabrina Winter (Head of Radio Promotion UMI), Moritz Henning (Manager TV Promotion UMI) und Dennis Lauer (Senior Sales Marketing Manager & Digital Coordinator Universal Music). 

Frank Briegmann sagte: "Taylor ist ein Phänomen. Nicht nur ihr Erfolg macht sie so einzigartig, sondern vor allem auch ihr Mut, immer wieder neue Wege zu gehen. Erst hat sie die Country-Musik revolutioniert, und jetzt ist der Pop an der Reihe. Damit trifft sie den Nerv der Menschen - und zwar weltweit. Ob man in Tonträgern, Chartplatzierungen, Edelmetallauszeichnungen, Awards oder Konzerttickets misst, Taylor ist Weltspitze und wir schätzen uns glücklich, ihr Partner zu sein."

Das "Forbes"-Magazin wählte Taylor Swift in diesem Jahr als jüngste Frau unter die "World's Most Powerful Women" und das "Time Magazine" kürte sie zu einer der "100 einflussreichsten Persönlichkeiten" dieses Planeten.

Ihr aktuelles Album "1989" verkaufte sich weltweit bereits über 7,5 Millionen Mal. Das Video zur aktuellen Single Bad Blood" mit Gaststar Kendrick Lamar wurde innerhalb von 24 Stunden über 20 Millionen Mal auf Vevo angeklickt und stellte damit einen neuen Rekord auf. Die IFPI ernannte sie zum "Global Recording Artist Of 2014". Neben sieben Grammys und etlichen American Music Awards gewann Swift bei den Billboard Music Awards 2015 acht Preise. Mit insgesamt 20 Awards ist Taylor Swift die meistausgezeichnete Künstlerin in der Geschichte der Billboard Music Awards.

In Köln feierten die Fans die Künstlerin in der zweimal randvoll besetzten Lanxess Arena für ihre von Peter Rieger veranstalteten Konzerte frenetisch. Im Vorprogramm von Swifts aufwändig inszenierten Shows trat der Brite James Bay auf und stellte sein Debütalbum Chaos And The Calm" vor.