chartwoche.de

UK-Charts: Lana Del Rey stürmt auf eins

In den britischen Longplay-Charts setzt sich Lana Del Rey mit "Ultraviolence" direkt an die Spitze und verbucht hier ihre zweite Nummer eins. Bei den Singles bleibt Ella Henderson mit "Ghost" vorn. Ab Juli zählt die Official Charts Company erstmals Streams für die Singles-Charts mit.

23.06.2014 15:35 • von Frank Medwedeff
Mit klarem Vorsprung an der Spitze: Lana Del Rey (Bild: Neil Krug)

Lana Del Rey setzt sich in den britischen Longplay-Charts mit ihrem neuen Album Ultraviolence" auf Anhieb an die Spitze und verbucht hier ihre zweite Nummer eins nach dem Debüt Born To Die" 2012. Laut der Official Charts Company verkaufte "Ultraviolence" im Vereinigten Königreich fast doppelt so viele Exemplare wie das neue Album von Linkin Park, The Hunting Party", das ebenfalls als Neuzugang Rang zwei einnimmt.

Sam Smith bleibt mit In The Lonely Hour" an dritter Stelle stehen. Coldplay rutschen mit Ghost Stories" von zwei auf vier ab, und Kasabian, letzte Woche noch Tabellenführer mit 48:13" , müssen sich nun mit dem fünften Rang begnügen. Unverändert gegenüber der Vorwoche auf den Positionen sechs bis acht rangieren Dolly Parton mit Blue Smoke", Paolo Nutini mit Caustic Love" sowie Paloma Faith mit A Perfect Contradiction".

Den größten Sprung nach vorn - von 50 auf neun - macht Ed Sheeran mit seinem Debütalbum +". Passenger fällt mit Whispers" indes von fünf auf zehn zurück.

Der kanadische House-Produzent Deadmau5 kommt mit {mlmusik.609105."While (1