Handel

Media Markt mit Räumungskampagne zufrieden

Media Markt feiert seine große Räumungskampagne Anfang des Monats als vollen Erfolg. Der Umsatzausfall durch die Schließung sei "mehr als überkompensiert" worden, sagte Deutschlandchef Wolfgang Kirsch in einem Zeitungsinterview.

11.10.2013 11:59 • von Mareike Haus

Media Markt feiert seine große Räumungs- und Wiedereröffnungskampagne Anfang des Monats als vollen Erfolg. Der Umsatzausfall durch die Schließung sei "mehr als überkompensiert" worden, sagte Deutschlandchef Wolfgang Kirsch in einem Interview mit der "Lebensmittel Zeitung". Die Elektrofachmarktkette hatte Ende September lautstark seine Schließung über den 2. und 3. Oktober mit Räumungsverkäufen begleitet, um am 4. Oktober große Wiedereröffnung zu feiern. "Die Resonanz der Kunden war hervorragend", so Kirsch. Der Schlussverkauf sei von den Kunden "sehr gut angenommen" worden, auch die Wiedereröffnung habe für einen "hohen Kundenzuspruch" gesorgt. Auch im Onlineshop habe Media Markt eine große Resonanz verzeichnet. "Ich kann Ihnen sagen: Das alles fühlt sich richtig gut an", so Kirsch.

Die Kampagne "Die größte Eröffnung des Jahres" steht auch in den kommenden Tagen noch im Fokus der Werbeaktivitäten. Auf teils massive Kritik - Media-Markt-Mitbegründer Walter Gunz bezeichnete die Aktion als "Teppichhändlermethode" - reagierte Kirsch gelassen. Die Werbung von Media Markt habe schon immer polarisiert, es liege "sozusagen in der DNA" des Unternehmens, mit Kampagnen zum Gesprächsthema zu werden. Zu den dem Vernehmen nach teils wenig begeisterten Reaktionen der Lieferanten sagte Kirsch: "Kein Lieferant hat sich bei uns persönlich beschwert. Vielmehr haben wir von vielen für uns wichtigen Lieferanten ein sehr positives Feedback erhalten."