chartwoche.de

Schweiz-Charts: Justin Timberlake spitze

In der Schweiz steigt Justin Timberlake mit "The 20/20 Experience" an der Spitze in die Charts ein und hält damit einen weiteren Neueinsteiger auf Distanz. Einen neuen Spitzenreiter gibt es auch in den Schweizer Singles-Charts.

28.03.2013 15:44 • von Knut Schlinger
Steigt auch in der Schweiz an der Spitze in die Charts ein: Justin Timberlake (Bild: Tom Munro)

In der Schweiz steigt Justin Timberlake mit seinem Album The 20/20 Experience" an der Spitze in die Charts ein, wie zuvor unter anderem bereits in den USA, Großbritannien und den deutschen MusikWoche Top 100 Longplay. Vorwochenspitzenreiter David Bowie rutscht mit seinem Comeback-Album The Next Day" auf den dritten Platz ab, da sich die jüngste Folge der Reihe Les Enfoires, "La Boite À Musique Des Enfoirés", als zweiter Neueinsteiger zwischen Timberlake und Bowie schiebt.

Noch drei weitere Alben schaffen in der ersten Woche nach Veröffentlichung den Sprung in die schweizerischen Top 10: Woodkid steigt mit The Golden Age auf Platz vier ein, Philipp Fankhauser schafft es mit "Philipp Fankhauser Plays Montreux Jazz Festival" auf Rang sieben und Semino Rossi landet mit Symphonie des Lebens" neu auf Position neun.

Krokus fallen derweil als bestplatzierter Schweizer Act mit Dirty Dynamite" von Rang vier auf fünf zurück, Passenger rutscht mit All The Little Lights" ebenfalls um einen Platz von fünf auf sechs, Bon Jovi fällt mit What About Now" von drei auf acht und Hurts, in der Vorwoche mi Exile" noch auf Position zwei, runden nun die Top 10 ab.

Einen neuen Spitzenreiter gibt es auch in den Schweizer Singles-Charts: Hier klettert Passenger mit Let Her Go" von Platz zwei nun ganz nach vorn und tauscht dabei die Positionen mit Macklemore & Ryan Lewis feat. Wanz mit Thrift Shop". Pink springt mit Unterstützung von Nate Ruess und mit dem Titel "Just Give Me A Reason" von sieben auf den dritten Podestrang. Dahinter stellt Nicole Bernegger auf vier mit "No Matter" den höchsten Neueinsteiger im Singles-Ranking und zugleich den bestplatzierten Titel aus schweizerischer Produktion. Justin Timberlake klettert derweil mit Mirrors" von Platz zehn auf fünf.

Alle Charts von MusikWoche im Überblick finden Sie hier.