chartwoche.de

Premiere für David Bowie auf eins der Top 100 Longplay

Wie Sony Music International meldet, geht David Bowie mit "The Next Day" erstmals in seiner Laufbahn an die Spitze der deutschen Album-Charts, und Hurts schnellen mit "Exile" von null auf drei. Von null auf fünf springt laut media control Chakuza mit "Magnolia".

18.03.2013 18:05 • von Frank Medwedeff
Geht direkt auf eins: David Bowie (Bild: Sony Music)

Wie Sony Music International meldet, geht David Bowie mit The Next Day", seinem 30. Studioalbum und dem ersten seit zehn Jahren, erstmals in seiner Laufbahn an die Spitze der deutschen Album-Charts. Bislang war hier Rang zwei für Let's Dance" anno 1983 seine höchste Notierung.

Und auf Platz drei steigen, wie Sony Music Columbia Four Music publiziert, Hurts mit ihrem zweiten Album Exile" in die MusikWoche Top 100 Longplay ein. Das britische Duo hat mit seinem Debütalbum Happiness" mittlerweile Doppelplatin in Deutschland geholt.

Einen weiteren Neuzugang verrät media control vorab mit dem aus Österreich stammenden Rapper Chakuza auf Rang fünf mit seinem neuen Album Magnolia", das ebenfalls bei Sony Music Columbia Four Music erschienen ist.