Unternehmen

Broken Silence vertreibt Lounge und Légère

Ab Februar übernimmt Broken Silence den Vertrieb von Produktionen der Labels Lounge Records und Légère Recordings. Die Zusammenarbeit verkündeten die beiden Hamburger Unternehmen auf der Midem.

31.01.2012 11:23 • von Knut Schlinger
Hamburger Schulterschluss: Label-Macher Helmut Heuer (M.) vertraut in Vertriebsfragen künftig auf die Zusammenarbeit mit Stefan Vogelmann (r.) und Wolfgang Thoma von Broken Silence (Bild: MusikWoche)

Ab Anfang Februar übernimmt Broken Silence den Vertrieb von Produktionen der Labelgruppe Lounge Records, Légère Recordings und Muto. Die Zusammenarbeit im physischen Bereich und für die Regionen Deutschland, Österreich und die Schweiz sowie ausgewählte Exportmärkte wie Skandinavien oder Polen verkündeten die beiden Hamburger Unternehmen auf der .

Als erste gemeinsame Veröffentlichung steht im März 2012 ein neues Album der Funk-Formation The New Mastersounds aus Leeds an, "An Introduction To The New Mastersounds, Vol. 2". Danach ist Ende März das zweite Album des Hannoveraner Produzenten Mr Confuse vorgesehen, "Do You Realize". Im Laufe des Jahres soll unter anderem noch ein Longplayer der Hamburger Funk-Band The Mighty Mocambos folgen. Zwischenzeitlich erscheint im April mit "This Is Not A Drill" zudem ein neues Werk von The Impellers, das die Band im Mai auch auf einer kleinen Deutschlandtournee vorstellt. Im November touren schließlich auch The New Mastersounds.

"Wir freuen uns, in diesen stürmischen Zeiten für ein Independent-Label, das im Soul- und Funk-Genre veröffentlicht, mit Broken Silence einen bodenständigen und hochmotivierten Vertrieb gefunden zu haben, der zudem noch in unserer Heimatstadt Hamburg ansässig ist", sagt Label-Inhaber Helmut Heuer zum Vertriebsdeal. Geschäftsführer Stefan Vogelmann verweist derweil darauf, dass Broken Silence im Segment Soul und Funk als Vertrieb "immer stärker" werde und "dem Fachhandel nun mit Lounge und Légère ein auf Qualität setzendes Highlight-Label mit feinen Vinyl- und CD-Produktionen anbieten" könne.

In der Labelfamilie steht das 1996 gegründete Lounge Records "für elektronische Musik mit Herz und Verstand", Légère Recordings kam 2006 als "Heimat für authentischen, modernen Funk und Jazz" hinzu, Muto schließlich bringt seit 2003 "elektronische und funky Breaks" auf den Markt.

Im Digitalgeschäft vertraut Helmut Heuer mit seiner Labelfamilie weiterhin auf Zebralution.