Medien

Kontor New Media und sabotage films vermarkten "Berlin Calling" digital

Paul Kalkbrenner feierte mit "Berlin Calling" sein Debüt im Kino und in den DVD-Charts. Jetzt vermarkten der Digitaldienstleister Kontor New Media und die Produktionsfirma sabotage films den Film auch digital - und beugen sich in den iTunes-Charts derzeit nur dem "Iron Man".

14.10.2010 16:28 • von Knut Schlinger
Von der Leinwand ins Digitalgeschäft: "Berlin Calling" mit Paul Kalkbrenner (Bild: Movienet)

Paul Kalkbrenner feierte mit Berlin Calling" sein Debüt auf der Kinoleinwand und in den DVD-Charts. Kürzlich nun schlossen der Hamburger Digitaldienstleister Kontor New Media und die Berliner Produktionsfirma sabotage films einen Vertriebsdeal zur digitalen Auswertung audiovisueller Werke - und bringen als erstes gemeinsames Projekt "Berlin Calling" in den Onlinehandel und Onlineverleih.

Im iTunes Store rotiert "Berlin Caling" derzeit im medienübergreifenden Bereich und in der Filmauslage auf den prominenten Positionen des digitalen Schaufensters - und schafft es in der Woche der Veröffentlichung in den Verkaufs- und Verleih-Charts des Apple-Shops bis auf den zweiten Rang: Im Verkauf beugt sich "Berlin Calling" derzeit nur dem Blockbuster "Iron Man 2", im Verleih liegt am 14. Oktober gegen Mittag "Schnappt Shorty" vorn - ein 0,99-Euro-Angebot.

"Berlin Calling" wird zunächst exklusiv über iTunes vermarktet, weitere Plattformen sollen folgen.

"Ein eindrucksvoller Erfolg der gemeinsam mit sabotage films festgelegten und mit Unterstützung von iTunes hervorragend umgesetzten Vermarktungsstrategie", bilanziert Michael Pohl als Geschäftsführer von Kontor New Media im Gespräch mit MusikWoche. Am Beispiel von "Berlin Calling", der schon 2008 ins Kino kam und seit 2009 auf erhältlich ist, zeige sich, welches Potenzial es auch für jüngere Katalogtitel in einem passenden digitalen Umfeld gebe. Pohl verweist außerdem darauf, dass die technische Abwicklung bei Filmen "wesentlich anspruchsvoller und aufwändiger" ist als in der Musik.

Das vor allem im Musikgeschäft aktive Unternehmen Kontor New Media betreut im Filmbereich unter anderem die digitale Vermarktung von TV-Serien wie "Inspector Barnaby" oder "Jakari" und verschiedener Dokumentationen ("Referees At Work"). Neben sabotage films zählt auch Tiberius Film zu den Vertriebspartnern von Kontor New Media im Moviegeschäft, weitere sollen folgen.

"Für uns als mittelständische Filmproduzenten ist es toll zu sehen, dass unsere Inhalte jetzt auch legal in der Internetwelt funktionieren", berichtet Produzent und sabotage-films-Geschäftsführer Karsten Aurich. "Das ist eine große Chance, dass auch in Zukunft besondere Filme wie 'Berlin Calling' entstehen können." Aurich hofft, dass das Beispiel "Berlin Calling" Schule macht: "Wir brauchen eine Filmkultur, die nachhaltig ist. Das Internet kann hier sehr hilfreich sein, Filme langfristig zugänglich zu machen." Drehbuchautor und Regisseur Hannes Stöhr ergänzt: "Den internationalen Erfolg von 'Berlin Calling' verdanken wir vor allem Paul Kalkbrenner, der im In- und Ausland als Ausnahmekünstler wahrgenommen wird." So startete der Film auch in Italien, Ungarn, Polen, Österreich oder Spanien.

Im Film "Berlin Calling" von Hannes Stöhr, der das Werk zusammen mit Karsten Aurich auch produzierte, zieht Paul Kalkbrenner als DJ Ickarus zwischen Beats, Groupies und Drogen durch das Berlin von heute, inklusive Horrortrip und Therapie. Die MusikWoche-Schwesterzeitschrift Blickpunkt:Film lobte "Berlin Calling" als "kraftvolle Tragikomödie" mit "universellen Themen wie Kunst und Freiheit, Wahnsinn und Ekstase, Familie und Freundschaft". Kalkbrenner spiele die Figur des DJ Ickarus "mit beängstigender Intensität".

Der ebenfalls von Kalkbrenner stammende Soundtrack Berlin Calling" (BPitch Control) schaffte es mit Position 43 gerade einmal in die erste Hälfte der MusikWoche Top 100 Longplay, hielt sich dafür aber eindrucksvolle 51 Wochen in der Hitliste und erreichte mit mittlerweile mehr als 100.000 verkauften Einheiten Gold.