Unternehmen

Public Music & Media feiert Charts-Rekord

Erstmals in der Unternehmensgeschichte von Oliver Wegeners Firma Public Music & Media stehen drei Songs in den Top 10 der MusikWoche Top 100 Singles, bei dem die Hamburger Agentur für die Radiopromotion verantwortlich zeichnet.

01.01.1970 01:00 • von Dietmar Schwenger

Erstmals in der Unternehmensgeschichte von Oliver Wegeners Firma Public Music & Media stehen drei Songs in den Top 10 der MusikWoche Top 100 Singles, bei dem die Hamburger Agentur für die Radiopromotion verantwortlich zeichnet. Dabei geht es um die aktuellen Tracks von Yolanda Be Cool, Edward Maya & Vika Jigulina sowie Laserkraft 3D. Das sei der "größte Erfolg der Firmengeschichte", freut sich Wegener.

Wegener führt den aktuellen Erfolg der Agentur auch auf die personelle Umstrukturierung Anfang des Jahres zurück, als Manuel Pahle die Leitung des Plugging-Teams übernahm und gleichzeitig Thomas Friedmann die Mannschaft verstärkte. Hinzu komme die Aufstellung der Firma als Full-Service-Agentur, die bei den Titeln von Laserkraft und Yolanda Be Cool die erste Aufmerksamkeit mit Hilfe der eigenen DJ-Promotion-Division DJ Propaganda erzeugen konnte, so der Public-Chef weiter.

"Dieses Erfolgs-Triple ist Ausdruck des Vertrauens, das uns die Radioentscheider entgegenbringen", fügt Pahle als Head of Radiopromotion bei Public Music & Media an. "Dieses Vertrauen muss man sich erwerben, manchmal auch erstreiten. Wichtig ist es, den Radioredakteuren mit klarer Strategie zu einem Song oder Künstler zu begegnen und ihnen Mut zu machen, die Grenzen ihres eigenen Formates auszuloten."

Bestes Beispiel dafür sei Nein, Mann!" von Laserkraft 3D, ein Dancetrack, der mehr Comedy- und Hörspiel- als Radiosong-Charakter habe. Wichtig sei auch, dass alle drei Top-Ten-Songs von Newcomern stammen und dem Genre Dance zuzuordnen sind. Allen drei Tracks habe dann das Radio den Weg zum Verkaufserfolg geebnet. "Der Erfolg dieser drei Singles zeigt, dass Radio, wenn es sich traut, Verkaufserfolge generiert", so Pahle weiter.