Anzeige

Unternehmen

Blitz-Gold für Superstar Entertainment

Binnen nur zwei Wochen hat der von Superstar Entertainment vermarktete Track "We No Speak Americano" von Yolanda Be Cool feat. DCup Gold in Deutschland, Österreich und der Schweiz erreicht - schneller als jede andere Edelmetallehrung für das Berliner Label.

10.08.2010 15:29 • von Dietmar Schwenger

Anzeige

Binnen nur zwei Wochen hat der von Superstar Entertainment vermarktete Track "We No Speak Americano" von Yolanda Be Cool feat. DCup Gold in Deutschland, Österreich und der Schweiz erreicht - schneller als jede andere Edelmetallehrung für das Berliner Label.

"Dieser Erfolg basiert auf den Veränderungen und Umstrukturierungen, die wir in den letzten drei Jahren bei Superstar vorgenommen haben", erklärt Peter Aleksander, Managing Director Artist Development bei Superstar, im Gespräch mit MusikWoche. "Wir freuen uns sehr, dass nun unsere Geduld und Ausdauer so nachhaltig belohnt werden."

Auch in der deutschen Independent-Szene sorgt der Charts-Erfolg für Jubel. So erklärt Eva Kiltz, Geschäftsführerin VUT e.V.: "Der Erfolg von Superstar ist ein Beweis dafür, dass unabhängige Firmen auch mit kleinem Personalstamm enorme Erfolge erzielen können, wenn man sie nachhaltig und zielführend unterstützt. Wir gratulieren Superstar herzlich zu Platz 1."

Und Almuth Nehring-Venus, Staatssekretärin Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen, ergänzt: "Dieser Erfolg ist für mich ein weiterer Beleg dafür, dass die Unterstützung unabhängiger Musikunternehmen und ihrer Künstler bei der Erschließung neuer Märkte der Schlüssel zur Internationalisierung des vielfältigen Berliner Musikmarkts ist. Wir sind stolz, als Land Berlin einen kleinen Beitrag zu diesem veritablen Erfolg des Kreuzberger Musiklabels Superstar Entertainment beigetragen zu haben und gratulieren zu diesem Erfolg."

Auch Daniel Barkowski, Director of Popkomm, schickt einen Glückwunsch: "Wir freuen uns, dass das Zusammenspiel der beiden maßgeblichen europäischen Musikmessen wunderbar funktioniert: Der Vertrag mit Yolanda Be Cool wurde im Januar auf der Midem unterschrieben und auf der Popkomm werden die Musiker als Top-Charts-Künstler geehrt. Wir sind gespannt, welche neuen Künstler während der Popkomm bei Superstar unterschreiben und dann Erfolge feiern werden."

Mit dem von Universal und Zebralution vertriebenen Stück hat Superstar jeweils die Spitzenposition in den drei Ländern erreicht. Nach Gold in der Schweiz gibt es nun auch deutsches Gold für "We Speak No Americano". Hinter dem Stück stehen die beiden Australier Sylvester Martinez und Johnson Peterson, die den Projektnamen Yolanda Be Cool in Anlehnung an eine Figur aus dem Film "Pulp Fiction" gewählt haben. Zusammen mit dem befreundeten DJ DCup hatten die drei das aus dem Italien der 50er Jahre stammende Orginal "Tu Vuò Fa' L'Americano" von Renato Carosone bearbeitet.