Unternehmen

Zahl der Hörbuchdownloads wächst um 31 Prozent

Mit 420.000 Hörbuchdownloads im ersten Halbjahr 2009 verbucht der deutsche Markt in diesem Bereich ein Absatzplus in Höhe von 31 Prozent zum Vorjahreszeitraum. Die Umsatzentwicklung konnte dabei allerdings nicht ganz mithalten.

07.10.2009 14:21 • von Knut Schlinger

Mit 420.000 Hörbuchdownloads im ersten Halbjahr 2009 verbucht der deutsche Markt in diesem Bereich ein Absatzplus in Höhe von 31 Prozent zum Vorjahreszeitraum. Die Umsatzentwicklung konnte dabei allerdings nicht ganz mithalten, wie der Hightech Branchenverband Bitkom passend zur anstehenden Frankfurter Buchmesse auf Basis von GfK-Zahlen wissen lässt. Immerhin aber lag der mit Hörbuchdownloads erzielte Umsatz mit vier Millionen Euro um 25 Prozent über den im ersten Halbjahr 2008 erzielten Einnahmen.

Damit haben die Wachstumsraten im Geschäft mit Hörbuchdownloads im Laufe der vergangenen zwölf Monate deutlich zugelegt: Für das erste Halbjahr 2008 hatte der Bitkom-Verband vor Jahresfrist ein Umsatzplus von zwölf Prozent sowie ein Absatzplus von zehn Prozent verkündet.

Allerdings zeigt die Preisentwicklung des Segments nach unten: So sank der Durchschnittspreis für Hörbücher zum Halbjahr 2009 auf 9,53 Euro, drei Jahre zuvor waren es noch 11,64 Euro. "Mit zunehmender Nachfrage werden die Preise für Hörbücher weiter sinken", tippt Bitkom-Vizepräsident Achim Berg, der die positive Umsatz- und Absatzentwicklung des Segments vor allem auf die weiter wachsende Verfügbarkeit von Breitbandanschlüssen zurückführt: "Mit dem Breitband-Ausbau werden Hörbuchdownloads für immer mehr Menschen attraktiv. Die Datenübertragung für ein Hörbuch klappt heute in kürzester Zeit." Fast zwei Drittel der Haushalte sollen derzeit über Breitbandinternet verfügen.

Was den Hörbuchmarkt im Vorfeld der Buchmesse, die von 14. bis 18. in Frankfurt über die Bühne geht, außerdem prägt, lesen Sie im Dossier der aktuellen MusikWoche, Heft 42/2009, oder im Livepaper.