Unternehmen

Nova MD setzt auf VMI-Dienste von Enterlog

Die Alive-Tochtergesellschaft Enterlog hat mit dem Stuttgarter Vertriebsunternehmen Nova MD einen neuen Partner für ihr VMI-Dienstleistungsangebot gewonnen.

07.10.2009 13:55 • von Knut Schlinger

Die Alive-Tochtergesellschaft Enterlog hat mit dem Stuttgarter Vertriebsunternehmen Nova MD einen neuen Partner für ihr Vendor Managed Inventory System (VMI) gewonnen. Ab Mitte Oktober 2009 soll die Belieferung der bereits an das Enterlog-System zur Bestandverwaltung angeschlossenen Fachmärkte der Media-Saturn-Gruppe mit Produkten aus dem Hause Nova MD mit VMI-Hilfe erfolgen, kündigt Nova-MD-Vertriebsleiter Frank "Sumo" Sommer an.

Frank Schreiner, Geschäftsführer von Nova MD, bezeichnet die Anbindung als einen logischen und konsequent zukunftsorientierten Schritt: "Wir als Independentvertrieb sehen in VMI die Chance, noch kosteneffizienter für uns und unsere Kunden eine bedarfsgerechte Belieferung mit unseren Produkten zu gewährleisten." Alive-Vorstandschef Alfred Beck verspricht derweil, "zusammen mit Nova MD ein maßgeschneidertes VMI-Dienstleistungspakt geschnürt zu haben" und ist "zuversichtlich, den guten Katalog von Nova MD noch effizienter platzieren zu können".

Zuletzt hatte Enterlog die Firmen H'art und Delta als Partner für sein VMI-Angebot gewonnen.