Musik

Rolf Zuckowski bleibt bei Universal

Universal Music Deutschland hat den Plattenvertrag des Liedermachers Rolf Zuckowski verlängert. Damit führen die Vertragspartner eine 28 Jahre währende Zusammenarbeit fort.

01.01.1970 01:00 • von Stephan Rehm

Universal Music hat den Plattenvertrag des Liedermachers Rolf Zuckowski verlängert. Die bisherigen und künftigen Produktionen des Sängers und Autors erscheinen somit weiterhin im Hause Universal. Die Vertragspartner führen eine 28 Jahre währende Zusammenarbeit fort.

Frank Briegmann, President & CEO Universal Music Deutschland, würdigte die "außergewöhnliche, lange und besonders vertrauensvolle Zusammenarbeit" mit dem Künstler. "Dass Rolf uns über eine solche Zeitstrecke die Treue gehalten hat, macht uns stolz. Für mich persönlich und für Universal Music ist es deshalb eine große Freude, dass wir diesen erfolgreichen und kreativen Weg auch in Zukunft mit einer langfristigen Perspektive fortsetzen werden."

Rolf Zuckowski erklärte, Vertrauen, Kontinuität und Optimismus seien hohe Werte in seinem privaten und beruflichen Leben. "Ich vertraue darum mein bisheriges Lebenswerk und das, was noch kommen wird, auch zukünftig meinem Musik-für-Dich-Team in der bewährten Zusammenarbeit mit Universal Music an", so der Komponist.

Zuckowski konnte im Laufe seiner Karriere mehr als 13 Millionen Tonträger verkaufen, was ihm bislang 24 Goldene Schallplatten, sieben Platin- und eine Doppelplatinauszeichnung einbrachte.

Den Vertrag fixierten (v.l.n.r.): Carsten Senger (Director Business & Legal Affairs, Universal Domestic Division), Dr (Senior Vice President/General Counsel, Universal Music Deutschland), Rolf Zuckowski, Universal-Chef Frank Briegmann, Zuckowski-Anwalt Peter Schulz, Tom Bohne (Managing Director, Universal Music Domestic Division (UDD)) und Thomas Sölter (Labelmanagement Musik für Dich)