Musik

Schmidt-Holtz und Lack vor Platztausch

Die Entscheidung um den Spitzenposten bei Sony BMG bekommt eine neue Wendung: Nun sollen Chairman Rolf Schmidt-Holtz und CEO Andrew Lack offenbar bis zum Ende der laufenden Woche ihre Posten tauschen.

08.02.2006 11:25 • von Knut Schlinger

Die Entscheidung um den Spitzenposten bei Sony BMG bekommt eine neue Wendung: Nun sollen Chairman Rolf Schmidt-Holtz und CEO Andrew Lack offenbar ihre Posten tauschen. Eine entsprechende Lösung des lang anhaltenden Zwists um den Chefsessel beim Joint Venture zwischen Bertelsmann und Sony sei laut Medienberichten noch bis Ende der Woche zu erwarten.

Während Schmidt-Holtz damit die Verantwortung für das Tagesgeschäft des Majors übernehmen würde, fielen Lack Aufgaben wie die Pflege der offiziellen Außenbeziehungen zu, vermutet etwa die "New York Times". Die beteiligten Firmen und Manager wollten die Entwicklung gegenüber der Zeitung allerdings nicht kommentieren.

Der zwischenzeitlich schon als "Andygate" titulierte Brand in der Chefetage des Joint-Venture-Majors schwelt bereits seit Oktober 2005. Ausgelöst durch verschiedene umstrittene Managemententscheidungen wuchs in Gütersloh die Unzufriedenheit über den Führungsstil Lacks, der sich schließlich in öffentlichen Forderungen zu seiner Demission äußerte.

Mehr zum Thema