Musik

Erster Musiktag reibungslos angelaufen

Die Aktion Freitag ist Musiktag läuft am heutigen 23. September offiziell an - und erste Reaktionen aus dem Handel zeigen ein positives Stimmungsbild. Ware und Dekomaterialien kamen an, nur das Design der T-Shirts stieß nicht überall auf Gegenliebe.

23.09.2005 14:41 • von Knut Schlinger

Freitag ist Musiktag, unter diesem Motto lancierte die deutsche Musikbranche kürzlich eine Kampagne, die künftig den Freitag anstelle des Montags zum wichtigsten Tag für Neuerscheinungen machen soll. Am heutigen 23. September läuft die Aktion offiziell an - und erste Reaktionen aus dem Handel zeigen ein positives Stimmungsbild.

Die Anlieferung der Ware habe "wunderbar" geklappt, berichtet z.B. Heinz Rüdiger Bross (Rimpo, Tübingen). "Die meisten Neuheiten wurden Donnerstag angeliefert. Katie Melua sogar bereits am Mittwoch." Bross ergänzt: "Die Reaktion unserer Kunden war viel versprechend. Eine ganze Anzahl hatte von dieser Aktion gehört und wollte von uns nähere Details wissen." Nur die T-Shirt gefallen ihm nicht wirklich: "Wir tragen sie trotzdem - beinhart." Auch Poster seien aufgehängt und Aufkleber ausgelegt.

Der Münchner Saturn im PEP-Einkaufszentrum warb passend zum Musiktag mit den wichtigsten VÖs: "Die meisten Kunden haben tatsächlich mitbekommen, dass es die CDs heute bereits gibt", sagt denn auch Hans Cordes, Verkaufsleiter Entertainment.

"Die Anlieferung hat bei uns reibungslos funktioniert. Dekomaterial wie Poster und Aufkleber sind bei uns im Einsatz. Auch das T-Shirt wird von uns heute getragen", berichtet Michael Haberl vom amm-Fachgeschäft H & M Schallplatten in Burghausen. "Die Kunden sind allerdings teilweise verunsichert, da sie erst durch ein aufklärendes Gespräch die Hintergründe von uns erfahren. Hier gibt es aber dann durchaus positive Reaktionen."

"Die Neuheitenanlieferung hat fast durch die Bank weg problemlos funktioniert", meint auch Holger Käding von Music-Adventure aktiv. "Das Feedback war bisher sehr positiv, da die meisten Kunden sich gerne zum Wochenende etwas gönnen und was gibt es da Besseres als die pressfrischen Top-Neuheiten vom Fachhändler um die Ecke." Er ergänzt: "Die uns zugesandten T-Shirts sind ein prima Einstieg, um mit dem interessierten Kunden ins Gespräch zu kommen, allerdings hätte ich mir eine entsprechende Schaufensterdeko gewünscht, um den Impuls im großen Stil zu geben."

Auch bei Federico Pruss vom Braunschweiger Schaulandt klappte die Anlieferung der VÖ-Titel "sehr gut, es fehlte nichts". Zudem hatten Pruss und sein Team durch "selbst erstellte VÖ-Terminlisten im Geschäft und in Gesprächen mit CD-Junkies schon im Vorfeld auf die Umstellung hingewiesen". Die Reaktionen der Kunden seien positiv: "Die einhellige Meinung lautet: 'Endlich - wurde auch Zeit'. Denn schon immer bettelten Kunden am Samstag nach den Neuheiten, die erst am darauf folgenden Montag verkauft werden durften."

"Die Anlieferung hat geklappt, Deko-Material ist frühzeitig eingetroffen, die Kunden wissen aber von nichts", weiß ein Fachhändler aus dem Niedersächsischen zu berichten, und ein Saturn-Tonträgermann aus NRW berichtet von einem verdutzten Kollegen, der erstaunt ob der vielen Neuerscheinungen meinte "ja ist denn der 23. September der letzte Tag in diesem Jahr, an dem Neuheiten herauskommen"?

Mehr zum Thema