Musik

Bad Boy Combs wird multimedial

MTV hat einen First-Look-Deal mit Bad Boy Entertainment geschlossen. Firmengründer Sean "P. Diddy" Combs soll TV-Shows für den Musiksender entwickeln und dabei auch als Produzent fungieren.

24.03.2005 12:24 • von Daniela Gutfleisch

MTV hat einen First-Look-Deal mit Bad Boy Entertainment geschlossen. Firmengründer Sean "P. Diddy" Combs soll TV-Shows und Reality-Formate für den Sender entwickeln, der einst als reiner Musikkanal galt. Combs wird dabei auch als ausführender Produzent fungieren. Bad Boy hat bereits ein ähnliches Abkommen mit MTV Films, erste Kinoprojekte sollen schon in fortgeschrittener Planung sein.

Derzeit ist der Rap-Impresario auch als Darsteller bei MTV zu sehen. Er ist eine der Hauptfiguren der Reality-Show "Making The Band 3", die er auch selbst produziert und die gerade mit guten Quoten in den USA glänzt. Doch in der Zusammenarbeit mit Columbia Pictures läuft es für Combs nicht so reibungslos. Das Studio will noch Geld vom Bad-Boy-Chef und hat Klage eingereicht. Bad Boy habe sich bei der Finanzierung des Soundtracks zu Bad Boys II" vornehm zurück gehalten, statt wie vereinbart eine sechsstellige Summe zum gemeinsamen Projekt beizutragen. Columbia will nun gut 530.000 Dollar vor Gericht erstreiten.

Mehr zum Thema