Musik

Rifkin und Zimmer ziehen vor Gericht

Jay Rifkin, Produzent und langjähriger Geschäftsfpartner von Hans Zimmer, verklagt den erfolgreichen Filmmusikkomponisten. Rifkin wirft Zimmer vor, ihn nach 15 Jahren aus dem gemeinsamen Unternehmen auszugrenzen.

05.12.2003 15:28 • von

Jay Rifkin, Produzent, Toningenieur und langjähriger Geschäftsfpartner von Hans Zimmer, verklagt den erfolgreichen Filmmusikomponisten. Rifkin wirft Zimmer vor, ihn nach 15 Jahren aus dem gemeinsamen Unternehmen, Media Ventures Entertainment, auszugrenzen. Er fordert zehn Millionen Dollar und weiteren Schadensersatz, der ihm wegen Zimmer "gesetzeswidrigen Verhaltens" zustehe. Die Anwältin, Bonnie Eskenazi, des Komponisten von Soundtracks zu "The Lion King" oder "Gladiator" erklärte dagegen, dass ihr Mandant schon lange geplant hätte, die Zusammenarbeit und Partnerschaft mit Rifkin aufzulösen, nachdem "Rifkin nur auf Kosten von Zimmer gelebt" habe. "Hans ist unzufrieden mit Jays Management-Arbeit. Deshalb wollten wir die Auflösung der Zusammenarbeit beantragen", erklärte Eskenazi. Gegen Rifkin, der den Grammy-dekorierten Komponisten bereits aus Kindertagen kennt, wird nun eine entsprechende Gegenklage formuliert.