Livebiz

Live-Nachfrage in Italien steigt

Eine aktuelle Umfrage unter gut 32.000 italienischen Konzertbesuchern hat herausgefunden, dass 30,5 Prozent davon derzeit bereits wieder Tickets gekauft haben oder aktuell vorhaben, dies zu tun.

30.06.2020 13:22 • von Dietmar Schwenger
Beschäftigt sich mit den italienischen Ticketkäufern: die Studie "Dopo L'Intervallo" (Bild: Indigo)

Eine aktuelle Umfrage unter gut 32.000 italienischen Konzertbesuchern hat herausgefunden, dass 30,5 Prozent davon derzeit bereits wieder Tickets gekauft haben oder aktuell vorhaben, dies zu tun - was allerdings auch bedeutet, dass etwa zwei Drittel noch nicht wieder dazu bereit sind.

Die britische Marktforschungsagentur Indigo hatte die italienischen Musikfans für die "Dopo L'Intervallo" (Nach der Pause) genannte Untersuchung im Zeitraum vom 27. Mai bis 19. Juni befragt. Eine am 6. Mai abgeschlossene Indigo-Studie unter UK-Konzertgängern hatte ergeben, dass im Vereinigten Königreich zu dem Zeitpunkt nur 17 Prozent bereit waren, wieder Tickets zu kaufen.

In Italien, wo der Verband Teatro Stabile Del FVG die Marktforscher beauftragt hatte, vermissen 96 Prozent der Umfrageteilnehmer während der Corona-Krise Liveveranstaltungen, 73 Prozent sagen sogar, sie vermissten Events "sehr". 23 Prozent geben an, sie würden Konzerte besuchen, sobald diese wieder stattfinden. Von den 30,5 Prozent, die erklärt haben, sie würden bereits wieder Tickets kaufen, sucht jedoch etwa die Hälfte nur nach Veranstaltungen, die nach dem November 2020 stattfinden.

In Italien läuft derzeit eine schrittweise Wiederöffnung der Spielsätten. Ab dem 15. Juni sind Indoor-Events bis 200 Leute und Open-Air-Veranstaltungen bis 1000 Besucher wieder möglich.