Unternehmen

Willy Viteka verstorben

Willy Viteka, Unternehmensinhaber der Viteka Music AG, ist im Spital Uster im Alter von 70 Jahren an den Folgen des Coronavirus gestorben. Der Musikproduzent, Verleger, Musiker, Manager und Redakteur war auch bekannt als Präsident der Musikverlegervereinigung SVMV und des Produzentenverbandes ASMP.

29.05.2020 13:20 • von Frank Medwedeff
War ein Mann mit vielen Talenten und eine geschätzte Persönlichkeit der Schweizer Musikbranche; Willy Viteka (Bild: Viteka Musik)

Wie erst jetzt bekannt wurde, ist Willy Viteka, Unternehmensinhaber der Viteka Music AG, am 19. Mai 2020 im Spital Uster in der Schweiz an den Folgen des Coronavirus gestorben. Der Musikproduzent, Verleger, Musiker, Manager und Redakteur wurde 70 Jahre alt.

Nebst seiner umfangreichen Tätigkeit als Musikproduzent und -verleger war Willy Viteka seit 1990 Präsident der SVMV (Schweizerische Vereinigung der Musikverleger) und seit 1994 Präsident der ASMP (Association of Swiss Music Producers). Beide Verbände hatte er zusammen mit seiner Ehefrau Olivia geführt. 2019 wurde Viteka zum Ehrenpräsidenten der SVNV ernannt.

Willy Viteka und seine Frau Olivia organisierten zudem 13 Jahre lang das Musiksymposium, anfangs in Fürigen und später in Zürich. Es galt als das wichtigste Schweizer Event für Musikschaffende.

Seine Verbandstätigkeit führte Willy Viteka auch zu Swissperform, der Schweizerischen Gesellschaft für Leistungsschutzrechte. Dort amtierte er als Vertreter der Musikproduzenten; von 2010 bis 2018 als Delegierter. Außerdem gehörte er von 2010 bis 2017 der Fachgruppe der Phonoproduzierenden an, welche die Verantwortung für Verteilfragen übernimmt.

Willy Viteka wurde in Madrid geboren, wo er Kunst, Literatur und Musik studierte und das Abitur machte. Mallorca, wohin er seit seiner Kindheit regelmäßig reiste, wurde zu seiner künstlerischen Heimat.

Seine unter der Schirmherrschaft der UNESCO stehende erste Ausstellung hatte er bereits während seines Studiums. Vitekas Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen fanden international Beachtung.

Nach Abschluss des Hochschulstudiums lebte und arbeitete er acht Jahre in London als Studiomusiker, Produzent., Autor, Komponist sowie Redakteur bei mehreren Publikationsorganen und baute sein Wissen und Beziehungsnetz weiter aus.

Eine weitere Leidenschaft neben der Musik, Malerei und Schreiben war die Fotografie. Vitekas begehrte Balearen-Kalender wurden über viele Jahre von der regionalen Regierung der Balearen herausgegeben.

1976 zog Willy Viteka mit seiner Frau Olivia in die Schweiz und gründete die Viteka Music AG. Nebst seiner aktiven und kreativen Tätigkeit als Musikproduzent spezialisierte er sich mit seiner Firma auch als Sub-Verleger und verwaltete und repräsentierte zahlreiche Werke im In- und Ausland. So veröffentlichte Viteka auf seinen eigenen fünf Labels und in seinem Verlag und Subverlag Werke und Aufnahmen vieler bekannter Musiker und Musikerinnen wie etwa Milva und im Rahmen des Katalogs des Produzenten-Trios Stock, Aitken & Waterman Werke mit Kylie Minogue, Rick Astley, Bananarama, Donna Summer oder Cliff Richard. Viteka Music zählt zu den größten unabhängigen Verlagen und Produktionsfirmen in der Schweiz.

In über 100 autobiographischen illustrierten Erzählungen sowie in verschiedenen, in mehreren Ländern veröffentlichten Publikationen drückte Willy Viteka seine große Liebe zu Mallorca aus.