Unternehmen

Streamingdienste sehen Musik als Stimmungsaufheller in Krisenzeiten

Spotify und Deezer haben das Verhalten ihrer Nutzer im April und Mai untersucht. Dabei stand die Frage im Fokus, wie sich der Lockdown und die damit verbundene häusliche Isolation auf das Streamingverhalten auswirken.

28.05.2020 12:13 • von Jonas Kiß
Erkennt einen positiven Effekt von Audio-Inhalten: Die Studie von Deezer (Bild: Screenshot, OnePoll-Studie im Auftrag von Deezer)

Die Streamingdienste Spotify und Deezer haben das Verhalten ihrer Nutzer im April und Mai untersucht. Dabei stand die Frage im Fokus, wie sich der Lockdown und die damit verbundene häusliche Isolation auf das Streamingverhalten auswirken.

Deezer analysierte dafür die Streamingdaten im April 2020, während sich Spotify Daten zwischen dem 17. April und 17. Mai vorgenommen hat.

Bei der globalen Studie von Deezer wurden 11.000 Menschen in acht Ländern befragt. Dabei gab ein Drittel der weltweit Befragten an, in Corona-Zeiten gezielt öfter Audioinhalte zu hören, um sich aufzuheitern. In Deutschland sei dafür besonders Musik aus den Neunziger Jahren beliebt, wie 46 Prozent der Studienteilnehmer hierzulande angaben. 32 Prozent sind zudem der Meinung, das Deutschrap dabei helfe, positiv zu bleiben.

Fast jeder Dritte in Deutschland gab an, seit den Corona-Maßnahmen mehr Podcasts zu hören. Dabei erklärte mehr als ein Viertel der Befragten aus der Generation Z, Podcasts zur Inspiration zu nutzen, um ihr Leben umzukrempeln.

Spotify hat im vergangenen Monat vor allem die Erstellung von Playlists untersucht. Dabei kam der Streamingdienst zu dem Ergebnis, dass die Nutzer verstärkt Playlists rund um ihre alltäglichen Tätigkeiten erstellen und hören. Die Anzahl der erstellten Playlists zum Thema "Unterricht zu Hause" stieg im gemessenen Zeitraum weltweit um mehr als 1000 Prozent. Aber auch die Anzahl der erstellten Playlists zum Thema Gartenarbeit stieg weltweit um 430 Prozent. Beliebte Songs aus den Garten-Playlists sind etwa "Gardening At Night" von R.E.M., "Avant Gardener" von Courtney Barnett oder "Sunflower" von Post Malone und Swae Lee.

Weitere beliebte Playlist-Themen waren Frisuren, Putzen, Homeoffice und Backen. So konnte Spotify global etwa eine Steigerung um mehr als 120 Prozent bei den erstellten Back-Playlists beobachten.