Livebiz

Exit Festival soll nun doch noch 2020 stattfinden

Das serbische Großfestival Exit war schon auf 2021 verschoben, nun aber hat die Regierung die Veranstalter gebeten, das Open Air wegen der drastischen Verbesserung der Infektionslage in Europa doch noch im August 2020 stattfinden zu lassen.

22.05.2020 16:05 • von Dietmar Schwenger
Feiert sein Jubiläum vielleicht doch wie geplant bereits 2020: das Exit Festival in Novi Sad (Bild: Exit)

Das serbische Großfestival Exit war schon auf 2021 verschoben, nun aber hat die Regierung die Veranstalter gebeten, das Open Air, das in normalen Jahren über mehrere Tage täglich rund 55.000 Zuschauer anzieht, wegen der drastischen Verbesserung der Infektionslage in Serbien und Europa doch noch im August 2020 stattfinden zu lassen - wenn auch im reduzierten Umfang.

"Wir empfehlen, das Festival in diesen August zurückzuverlegen, weil wir damit rechnen, dass die Pandemie in Europa bis dahin völlig unter Kontrolle ist", sagte die serbische Premierministerin Ana Brnabic. Die Veranstalter begrüßten diese Vorhersagen und erklärten sich bereit, die Kapazität des Festivals zu reduzieren und alle nötigen Hygiene-Maßnahmen zu treffen.

"Auch wenn das Festival im gewohnten Umfang wohl erst 2021 wieder stattfinden kan, so freuen wir uns doch, dass die Gesundheitssituation zunehmend besser wird und wir das 20-jährige Jubiläum des Festivals mit einem bedeutungsvollen und sicheren Event noch in diesem Sommer feiern können", betont Exit-Gründer Dusan Kovacevic.