Livebiz

KKT sagt "Alles ohne Strom"-Tournee der Toten Hosen endgültig ab

Die Toten Hosen und ihr Veranstalter KKT teilen mit, dass die wegen der Pandemie-Auflagen abgesagte "Alles ohne Strom"-Tournee 2020 nicht verschoben wird, sondern komplett ausfällt.

20.05.2020 15:14 • von Dietmar Schwenger
Findet auch 2021 nicht statt: die "Alles ohne Strom"-Tour der Toten Hosen (Bild: KKT)

Die Toten Hosen und ihr Veranstalter KKT teilen mit, dass die wegen der Pandemie-Auflagen abgesagte "Alles ohne Strom"-Tournee 2020 nicht verschoben wird, sondern komplett ausfällt.

"Natürlich hatten wir zuerst an eine Verlegung ins nächste Jahr gedacht und diesbezüglich alle Optionen geprüft, sind dabei aber an organisatorischen Problemen gescheitert", lassen die Toten Hosen wissen. "Wir könnten die Tour 2021 nicht so spielen, wie wir sie uns immer vorgestellt haben. Weder logistisch noch von der Besetzung her hätten wir die Konzertreise so umsetzen können, wie das unseren eigenen Ansprüchen genügt."

Die Enttäuschung über diese Erkenntnis sei riesengroß. "Letztendlich haben wir das ganze Akustikalbum ja nur als Wegbereiter für dieses Abenteuer eingespielt. Der Traum von uns, mit einer großen Big Band durch die Lande zu ziehen, wird fürs Erste nicht realisiert werden können. Es tut uns leid für alle, die sich so sehr darauf gefreut haben wie wir, aber die Abende, an denen wir uns wiedersehen werden, müssen hundertprozentig stimmen und erlauben keine Kompromisse. Das sind wir Euch und uns schuldig. Lasst uns hoffen, dass wir alle diese seltsame Pandemie und all ihre Begleiterscheinungen möglichst bald durchgestanden haben."