Unternehmen

Warner Music schließt neue Partnerschaften für Workout-Videos

Warner Music hat zwei neue Partnerschaften auf dem wachsenden Markt an Workout-Videos für zuhause geschlossen: Mit der Berliner Dance-Crew Flying Steps präsentiert der Major das Content-Format "Flying Steps Dance", und im Verbund mit dem Rock-Store EMP läuft "EMP Metal Yoga" an.

07.04.2020 09:23 • von Frank Medwedeff
Tanzen für Warner Music: Flying Steps (Bild: Warner Music)

Da "Workout-Videos für zuhause" momentan "gefragter denn je" seien, hat Warner Music Central Europe zwei neue Kooperationen in diesem Bereich geschlosssen. Zusätzlich zu der "erfolgreichen Zusammenarbeit mit Deutschlands bekanntester Fitness-Influencerin" Pamela Reif und den Webvideo-Produzentinnen Lisa & Lena startet der Hamburger Major demnach jetzt die neuen Content-Formate "Flying Steps Dance" und "EMP Metal Yoga".

Die Tanzexperten der Berliner Crew Flying Steps rund um Vartan Bassil haben demnach in den letzten Jahren Urban Dance "massentauglich gemacht" und auf ihren Welttourneen Konzerthäuser und Arenen ausverkauft wie auch für diverse TV-Produktionen gearbeitet. Auf dem neuen "Flying Steps Dance"-YouTube-Kanal werden ab sofort wöchentlich neue Videos hochgeladen, die zwischen drei und fünf Minuten lang sind. Jeden Sonntag um 16 Uhr soll eine neue Choreografie online gehen, die immer passend zu einem Song aus dem Repertoire von Warner Music konzipiert wurde. Begleitet wird das Format von einem Instagram-Kanal, der Behind-The-Scenes-Videos und weiteren zusätzlichen Content postet.

Mit dem neuen Rock-Format "EMP Metal Yoga" erweitere Warner Music die bestehende Partnerschaft im Bereich Merchandising mit EMP. Die Trendsportart Yoga werde ja traditionell eher von sanfter Musik begleitet, erhalte im Rahmen dieser Kooperation jedoch "einen besonderen Twist", indem die Übungen hier "zu energiegeladenen Metal-Sounds praktiziert" werden sollen. Dass dieses Konzept auch bei hartgesottenen Metal-Fans auf Begeisterung stoße, zeige beispielsweise der Erfolg von Live-Yoga-Sessions auf großen Genre-Festivals weltweit.

Die etwa 20-minütigen Einheiten von "EMP Metal Yoga" werden von abwechselnden Lehrern begleitet und durch eine passende Spotify-Playlist ergänzt. Die ersten beiden Folgen veröffentliche der You-Tube-Kanal des Konzepts mit einer Woche Abstand, ab der dritten Folge geht es im zweiwöchigen Turnus weiter.

"Die beiden neuen Formate spiegeln die Vielfalt in unserem Musikrepertoire perfekt wieder", betont Oliver Thienhaus, Director Paid & Owned Media bei Warner Music Central Europe. "Mit den Flying Steps und EMP haben wir echte Branchengrößen als Partner an unserer Seite, mit denen wir unsere Content-Strategie im Bereich Owned Media zielgruppengerecht weiter ausbauen können."