Events

popNRW-Preisverleihung verschoben

Aufgrund der Corona-Epidemie muss die für den 24. April geplante popNRW-Preisverleihung im Kölner Gloria Theater verschoben werden. Die Veranstaltung ist eingebunden in das c/o pop Festival, das Corona-bedingt alle Veranstaltungen für April absagen muss.

06.04.2020 16:22 • von Dietmar Schwenger
Soll später stattfinden: die popNRW-Verleihung (Bild: Ant Palmer)

Aufgrund der Corona-Epidemie muss die für den 24. April 2020 geplante popNRW-Preisverleihung im Kölner Gloria Theater verschoben werden. Die Veranstaltung ist eingebunden in das c/o pop Festival, das Corona-bedingt alle Veranstaltungen für April absagen muss.

"Nach Einschätzung der Stadt Köln ist davon auszugehen, dass über den 19. April hinaus Großveranstaltungen bis Ende Mai 2020 nicht zugelassen werden können, da diese Veranstaltungen ein großes Verbreitungsrisiko beinhalten", teilen die Veranstalter mit. Es sei zum jetzigen Zeitpunkt bereits davon auszugehen, dass Veranstaltungen, "sofern sie nicht abgesagt werden, untersagt werden müssen."

Weil das c/o pop Festival derzeit versucht, Shows und Veranstaltungen in den Herbst zu verlegen, soll dann auch die popNRW-Verleihung nach Möglichkeit wieder im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung der c/o pop angegliedert werden, heißt es aus der Domstadt.

Bereits zum neunten Mal verleihen das NRW Kultursekretariat und der Landesmusikrat NRW den popNRW-Preis an erfolgreiche und vielversprechende Acts aus Nordrhein-Westfalen. Der Preis wird in zwei Kategorien vergeben wird und zählt mit 10.000 Euro laut eigenen Angaben zu den höchstdotierten Auszeichnungen für Popmusiker in Deutschland.