Unternehmen

Viva con Agua organisiert Charity-Livestream

Viva con Agua organisiert am 4. und 5. April einen 38-stündigen Charity-Livestream auf Twitch. Ziel des Streaming-Marathons mit Künstlern wie Bosse, Clueso oder Gentleman ist es, Spenden für Wasserfilter in Uganda zu sammeln und gleichzeitig "für Entertainment in Zeiten von Social Distancing zu sorgen".

03.04.2020 17:17 • von Frank Medwedeff
Bei "Stream 4 Water" dabei: Bosse (Bild: Tim Bruening)

Viva con Agua organisiert ab 4. April um 10 Uhr einen 38-stündigen Charity-Livestream auf dem "weltweit führenden Live-Streaming-Service" Twitch. Ziel des Streaming-Marathons unter dem Motto "Stream 4 Water" mit Künstlern wie Bosse, Clueso, Gentleman und über 50 anderen Künstlern ist es laut der Hilfsorganisation, Spenden für Wasserfilter in Uganda zu sammeln und gleichzeitig "für Entertainment in Zeiten von Social Distancing zu sorgen".

Jede halbe Stunde übergeben dabei die beteiligten Künstlerinnen und Künstler das virtuelle Mikrofon an einen anderen Act oder Programmpunkt. Durch die Spendenaufrufe der prominenten Supporter möchte Viva con Agua 25.000 Euro einsammeln, "um eine akute Verbesserung der Trinkwasser- und Hygienesituation in Uganda durch Wasserfilter zu ermöglichen". User werden über einen Spendenlink im Twitch-Kanal an Betterplace.org weitergeleitet.

Das Programm beinhalte beispielsweise "(H)ausrasten zu energetischer Musik" von Mal Elévè. Danach zeige Koch Philipp Zitterbart, wie man das ugandische Streetfood Rolex (rolled eggs) zubereitet, und während des Essens stelle Matze Hielscher (Hotel Matze/Hotel Quarantäne) "gewohnt intime Fragen" an Benjamin Adrion, Initiator von Viva con Agua und derzeit in Quarantäne in Südafrika. Nachmittags folgen ein Live-Konzert aus Uganda und ein Bericht zur aktuellen Situation in Kenia, Bosse schaltet sich in den Live-Stream ein, Maeckes spiele Gitarre und Clueso kocht.

Nachts erwarte die User dann ein Party-Programm inklusive Live-Painting-Battle, einer Dance-Session mit Bloggerin Natasha Kimberly, Online-Gigs von Gentleman und Milky Chance, und "zur Geisterstunde" zelebriere Fynn Kliemann ein Whisky-Tasting. Am Sonntagmorgen begrüßt Fernanda Brandao den neuen Tag mit einem Morning-Workout, bevor Madeleine Alizadeh aka dariadaria lesen und Antje Schomaker ein Frühstückskonzert spielen werde.

Viva con Agua setzt sich als gemeinnütziger Verein mit einem großen internationalen Netzwerk für den sicheren Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitärer Grundversorgung weltweit ein.