Unternehmen

Popakademie startet komplett digital ins Sommersemester

Zum aktuellen Start des Sommersemesters, das am 30. März wie geplant an der Popakademie Baden-Württemberg begann, setzt die Hochschule in Zeiten des Coronavirus auf einen vollständig digitalen Unterricht.

02.04.2020 16:08 • von Jonas Kiß
Setzt auf das digitale Studium: Udo Dahmen (Bild: A. Bauer)

Zum aktuellen Semesterstart des Sommersemesters, das am 30. März 2020 wie geplant an der Popakademie Baden-Württemberg begann, setzt die Hochschule in Mannheim "in Zeiten Zeiten des Coronavirus und social distancing" auf einen vollständig digitalen Unterricht.

Alle Termine finden demnach wie vorgesehen statt, nur werde das gesamte Angebot des Lehrplans nun vollständig digital abgebildet, wie es aus Mannheim heißt. Die Studierenden können also mit Hilfe von Streamingdiensten und E-Learning ihre Vorlesungen und Seminare online besuchen und auf Lernmaterialien zugreifen.

"Die Popakademie hat in diesen schwierigen Zeiten schnell und proaktiv agiert und die Herausforderung in aktuellen Vermittlungswegen- und methoden im Online-Unterricht angenommen", erklären die Geschäftsführer der Popakademie Baden-Württemberg, Udo Dahmen (Künstlerischer Direktor) und Hubert Wandjo (Business Direktor): "Die Studierenden aller Studiengänge werden daher von Anfang des Sommersemesters an, alle Vorlesungen, Seminare und Kleingruppen- und Einzelunterrichte besuchen können, in diesem Falle von zu Hause aus. Gleichermaßen sichern wir damit auch unsere freiberuflichen Dozierenden ab, die einen Teil ihrer Einkünfte aus dem Unterricht an der Popakademie bestreiten und weiterhin ohne Ausfall unterrichten können."