Unternehmen

Sony Music nimmt amerikanische Smule-Künstlerin unter Vertrag

Die US-amerikanische Sängerin Em Rossi ist über die Karaoke-App-Smule bekannt geworden. Nun ist sie laut dem Sony-Music-Label RCA Deutschland die erste Künstlerin, die darüber einen Majorlabel-Deal erhalten hat.

27.03.2020 14:43 • von Dietmar Schwenger
Neue Partner: Emi Rossi (9. von links) und ihr Team (Bild: Sony Music)

Die US-amerikanische Sängerin Em Rossi ist über die Karaoke-App-Smule bekannt geworden. Nun ist sie laut dem Sony-Music-Label RCA Deutschland die erste Künstlerin, die darüber einen Majorlabel-Deal erhalten hat. So sei es Em Rossi gelungen, in den vergangenen Jahren bei Smule und anschließend auch bei YouTube eine große Schar an Fans zu generieren: fast 700.000 Follower bei Smule, plus gut sieben Millionen Views bei YouTube.

Diese Popularität habe dafür gesorgt, dass die jüngsten Veröffentlichungen der 21-jährigen Kalifornierin in vielen Ländern an die Spitze der Trendcharts kletterten, darunter Australien, Kanada, Frankreich und Italien. Nun hat sie bei RCA Deutschland unterschrieben, wo sie am 27. März ihre neue Single "Got This Feeling" erscheint.

"Em ist eine großartige Künstlerin, die sich in den letzten Jahren einen beachtlichen Namen innerhalb und außerhalb der Smule-Community machen konnte", weiß David Schäfer, A&R Manager RCA/Ariola. "Auch ihre starken Pop-Hymnen, die sie selbst schreibt und mit produziert, haben uns von Anfang an überzeugt. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Em und ihrem Team, und dass sie bei RCA ihr Zuhause gefunden haben."

Für Kleopatra Tümmler, die als Consultant für Em Rossi fungiert, ist die Künstlerin der Beleg dafür, dass Social-Media-Plattformen auch sehr viel Gutes hervorbringen: "Mit ihrem persönlichen Kontakt zu ihren Fans via Smule und anderen Medien hat sie sich eine gute Basis aufgebaut. Sie fühlt sich nun im Hause RCA gut aufgehoben und ist bereit, gemeinsam die nächsten Schritte zu gehen und mit ihrer Musik die Reichweite auf das nächste Level zu heben."

Em Rossi selber fühlt sich geehrt, die erste US-amerikanische Independent-Künstlerin zu sein, die über die Musik-App Smule entdeckt und gesignt wurde: "Ich könnte nicht stolzer sein, mit einem Team von Menschen zusammenzuarbeiten, die sich bemühen, Hörer auf der ganzen Welt mit Künstlern zu verbinden, die sich selbst treu bleiben dürfen."

Auch freue sie sich auf den gemeinsamen Weg mit dem Sony-Music-Team: "Inmitten all dieser Herausforderungen, denen wir uns derzeit gegenübersehen, hoffe ich, dass 'Got This Feeling' dazu beitragen kann, die Stimmung der Menschen zu heben und weltweit Glück und Freude zu bereiten."

Das Foto zeigt (von links): Arndt Sedler (Director Marketing Ariola/RCA Sony Music), Tobias Krebs (Head of Sales, Digital Sales & Business Development Sony Music), Tanja Krauss (Manager Legal & Business Affairs Sony Music), Yvonne Plaschka (Senior Manager Artist Coordination/International Marketing Exploitation Sony Music), Gloria Muschaweck (Senior Account Manager, Digital Sales & Business Development Sony Music), Lena Gerecke (Director International Marketing Sony Music), Karen Brockman (Managerin Em Rossi), Eva Dobel (Manager Artist & Label Services Sony Music), Em Rossi, Kleopatra Tümmler (Consultant Em Rossi), Susanne Schrader (Senior Product Manager RCA, Ariola & Nashville Repertoire Sony Music), David Schäfer (A&R Manager RCA/Ariola Sony Music), Friederike Schumann (Junior Manager Label Coordination/Assistant Sony Music), Nikolett Szappanos (Senior Manager Content Strategy & Operations Bold Collective Sony Music), Janine Lorenz (Audience Manager Streaming Sony Music), Markus Hartmann (Vice President Ariola & RCA GSA Sony Music), Hubert Sturm (Manager Content Strategy & Operations Bold Collective Sony Music) und Jan Kubran (Head of Music Licensing Sony Music).