Unternehmen

Meisel und C.A.R.E. bündeln Kräfte

Rückwirkend zum 1. Januar 2020 haben die Meisel Musikverlage und Medienmanager Tom Glagow eine umfassende weltweite Zusammenarbeit für den von Glagow 2008 gegründeten Musikverlag der eigenen Musikfirma C.A.R.E. Music Group vereinbart.

23.03.2020 15:18 • von Dietmar Schwenger
Arbeitet nun eng mit den Meisel Musikverlagen zusammen: C.A.R.E.-Chef Tom Glagow (Bild: Till Brönner)

Rückwirkend zum 1. Januar 2020 haben die Meisel Musikverlage und Medienmanager Tom Glagow eine umfassende weltweite Zusammenarbeit für den von Glagow 2008 gegründeten Musikverlag der eigenen Musikfirma C vereinbart. Meisel Music kümmert sich künftig um die internationale Administration und Auswertung des von Glagow kuratierten Katalogs.

"Tom Glagow ist für mich einer der profiliertesten Musikmanager Deutschlands und inspiriert mich, seitdem ich meine ersten Schritte in der Hamburger Musikszene unternommen habe", sagt Meisels General Manager Jens-Markus Wegener. "Ich habe ihn als DJ im After Shave und im Kaiserkeller erlebt, natürlich als Radiomoderator bei Radio 107 und als hochgeschätzten Businesspartner und profunden Jazzkenner bei MCA." Es sei ihm eine Ehre, "dass sich Tom nun für Meisel entschieden hat, weil es mir die Möglichkeit gibt, noch einmal intensiv mit ihm zusammenzuarbeiten".

Auch Glagow freut sich auf die Zusammenarbeit: "Aus einem zufälligen, wirklich sehr unterhaltsamen Treffen auf dem Reeperbahn Festival 2019 entstand der Wunsch, zusammen etwas zu bewegen. Der positive Vibe in der Firma hat mich überzeugt. Es geht um Künstler, egal in welcher Musikrichtung." Und auch Kirsten Meisel, Ina Wiens und das ganze Team um Jens-Markus Wegener, den er seit 1992 aus seiner Zeit bei Universal Music kenne, hätten ihn überzeugt.

Für Meisel-Geschäftsführerin Kirsten Meisel ist Tom Glagow "ein profunder Musikkenner und guter Verlagsmanager". Aus den "tollen Gesprächen" beim Reeperbahn Festival sei schnell die Idee entstanden, eng und vertrauensvoll zusammenzuarbeiten. "Unser professionelles Team ist in der Lage, genau den idealen Service anzubieten, den sich Tom seit längerem für seinen Katalog wünscht."

Glagow war ab 1992 als Product Manager Jazz bei der damaligen MCA Deutschland beschäftigt. Als Geschäftsführer der Chrysalis Musikverlage in München arbeitete Glagow ab Herbst 2000 mit Künstlern wie Till Brönner und Ian Anderson zusammen und betreute unter anderem den Katalog von Cherry Lane. 2008 gründete Glagow mit der C.A.R.E. Music Group seine eigene Firma mit angeschlossenem Musikverlag. Auf dem ein Jahr später mit dem Hamburger Konzertveranstalter Karsten Jahnke gegründeten Label sind mittlerweile 40 Alben erschienen. Im C.A.R.E. Musikverlag finden sich Musiker und Autoren wie Don Grusin, Chuck Loeb, Heiko Fischer, Christian Prommer, Nils Wülker oder Peter Fessler.