Unternehmen

Four Music holt Gerald Hoffmann als Head of A&R

Personelle Änderungen im A&R-Team von Four Music: Gerald Hoffmann tritt zum 1. März als Head of A&R an. Unterstützung bekommt Hoffmann von den A&R-Managern Max von Thadden und Tjark Hartwig.

28.02.2020 13:01 • von Jonas Kiß
Ist seit 2007 selbst als Rapper aktiv: Gerald Hoffmann (Bild: Sony Music)

Personelle Änderungen gibt es im A&R-Team von Four Music: Gerald Hoffmann tritt zum 1. März 2020 als Head of A&R an und folgt in dieser Position auf Angelina Muth, die das Sony-Music-Unternehmen Ende März auf eigenen Wunsch verlässt.

Als neuer Head of A&R berichtet Gerald Hoffmann an Daniel Malat, Vice President Four Music. Unterstützung bekommt Hoffmann von A&R Manager Max von Thadden, der Anfang des Jahres von BMG Rights Management zu Four Music wechselte, sowie von A&R Manager Tjark Hartwig, der seit 2017 fester Teil des Four-Music-Teams ist und unter anderem Edin und Kyd the Band betreut.

"Unser Fokus richtet sich neben ausgewählten internationalen Projekten wieder vermehrt auf deutschsprachiges Repertoire", erklärt Daniel Malat: "Wir werden weiterhin Acts diverser Genres unter Vertrag nehmen. Vor allem die Schnittmenge aus Pop und Rap ist für uns aber besonders spannend. Genau da bringt Gerald die Erfahrung, das Netzwerk und das besondere Verständnis mit, um außergewöhnliche Talente zu finden. Sein Musiker-Blickwinkel wird uns bereichern."

Gerald Hoffmann macht als Rapper seit 2007 unter dem Namen Gerard selbst Musik und wurde in den vergangenen Jahren zunehmend auch als Songwriter aktiv. So schrieb er etwa Songs für Mathea, Die Lochis, Glasperlenspiel oder Kayef. Mit dem eigens gegründeten Label futuresfuture unterstützt er seit 2017 aufstrebende Künstlerinnen und Künstler. Außerdem konnte er sich laut Four Music erfolgreich im Startup-Bereich und als Buchautor etablieren. Diese berufliche Vorgeschichte sei für Gerald Hoffmann in seiner neuen Position als Head of A&R besonders hilfreich.

"Für mich ist es natürlich sehr erfreulich, dass sich das Augenmerk von Four Music in Zukunft vor allem auch auf deutschsprachige Musik richtet", sagt Hoffmann: "Ich hoffe, dass ich das Team mit meiner langjährigen Erfahrung sowohl als aktiver Musiker als auch als Geschäftsführer eines eigenen Labels unterstützen kann. Ich freue mich auf neue Herausforderungen und die Arbeit mit tollen und erfahrenen Kollegen."