Unternehmen

recordJet steigert Umsatz um 25 Prozent

Eigenen Angaben zufolge hat recordJet beim Umsatz im Vergleich mit dem Vorjahr um 25 Prozent zugelegt. Der Berliner Vertrieb hat zudem Carolin Wohlschlögel in die Geschäftsführung berufen und 2019 das Team um acht Mitarbeiter vergrößert.

27.02.2020 13:53 • von Dietmar Schwenger
Bilanzieren ein Erfolgsjahr: Jorin Zschiesche und Carolin Wohlschlögel von recordJet (Bild: recordJet)

Eigenen Angaben zufolge hat recordJet beim Umsatz im Vergleich mit dem Vorjahr um 25 Prozent zugelegt. Die Anzahl der Neukunden des Berliner Indie-Vertriebs steigerte sich von 2018 auf 2019 um 54 Prozent. Aktuell verzeichnet recordJet um die 1000 Neuanmeldungen pro Monat. Pro Woche vertreibt recordJet derzeit 100 bis 150 Veröffentlichungen, "Tendenz steigend", heißt es aus der Hauptstadt.

"Wir haben einen Vertriebsservice mit einem hohen Qualitätsanspruch aufgebaut, den sich jeder leisten kann", sagt Carolin Wohlschlögel von recordJet. "Dabei verlieren wir nie den Anspruch, unseren Künstler*innen und Labels die größtmögliche Freiheit zu bieten. Gleichzeitig wollen wir Aufklärung betreiben und durch Transparenz zeigen, was ein Musiker definitiv braucht und was nicht."

Nicht für jeden Musiker mache der Wunsch nach einem Vertrag bei einem Major Sinn - für manche aber schon, betont Zschiesche. "Die binden wir dann nicht mit langen Kündigungsfristen an uns, sondern lassen sie ziehen, wann immer sie das möchten. Wir ermutigen Künstler auch dazu, sich das Kleingedruckte gut durchzulesen und keine Konditionen zu akzeptieren, die nicht sein müssen, wie Vertragsbindung oder versteckte Kosten."

recordJet hat zuletzt zudem Wohlschlögel in die Geschäftsführung berufen und 2019 das Team um acht Mitarbeiter vergrößert, die das Unternehmen in den Bereichen Marketing und Social Media Marketing, im Accountmanagement, Produktmanagement und im Kundensupport ergänzen. Damit hat sich die Anzahl der Teammitglieder innerhalb eines Jahres verdreifacht. Bis April 2020 hat recordJet darüber hinaus bereits vier neue Mitarbeiter verpflichtet.