Unternehmen

Selig kehren zu Universal Music zurück

Selig feiern eine doppelte Wiedervereinigung: Ihr neues Album produziert Franz Plasa, mit dem die Band erstmals seit 1997 wieder zusammenarbeitet. Zudem erscheint das Werk dann bei Vertigo Berlin, dem Universal-Music-Label, mit dem Selig 2009 erstmals Gold holten.

25.02.2020 14:44 • von Dietmar Schwenger
Wieder vereint: Selig mit ihrem Label Vertigo Berlin und dem Produzenten Franz Plasa (Bild: Andreas Hornoff)

Selig feiern eine doppelte Wiedervereinigung: Ihr neues Album produziert Franz Plasa, mit dem die Band erstmals seit 1997 wieder zusammenarbeitet. Zudem erscheint das Werk dann bei Vertigo Berlin, dem Universal-Music-Label, mit dem Selig 2009 erstmals Gold holten, als man gemeinsam das Album "Und endlich unendlich" auf den Markt brachte.

Die erste Single des neuen Longplayers soll im Frühsommer erscheinen, wenn Selig-Sänger Jan Plewka an der kommenden Staffel von "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" teilnimmt. Das Album folgt im Frühherbst.

Bei einem Studiobesuch der Universal-Delegation in Hamburg entstand ein "Welcome Back"-Foto. Es zeigt (von links) Andreas Daermann (Senior Director Marketing VEC & Artist Relations), Meike Stünkel (Senior Sales Marketing Manager), Maik Tappendorf (Manager Radio Promotion), Stoppel Eggert, Leo Schmidthals, Christian Neander, Jan Plewka (alle Selig), Diak Haring (Manager Selig), Markus Schug (Product Manager/Senior Project Coordination Manager), Jördis Lüdke (Senior Manager PR), Produzent Franz Plasa (Home Studios) und Roland Fetzer (Senior Manager PR/TV).