Events

c/o pop ruft Songcontest mit Künstlicher Intelligenz ins Leben

Auf der c/o pop Convention, die vom 23. bis 25. April in Köln über die Bühne geht, findet unter dem Namen DIANA erstmals ein Songcontest statt, der die Verwendung von Artificial Intelligence (AI) in den Fokus rückt.

25.02.2020 16:07 • von Jonas Kiß
Organisieren den DIANA-Songcontest und Preis (von links): Ralph Christoph (Director c o pop Convention), Jovanka von Wilsdorf (Artist Profiler & Songwriter) und Karla König (Projektleitung c o pop Convention) (Bild: Philipp Pongratz)

Auf der c/o pop Convention, die vom 23. bis 25. April 2020 in Köln über die Bühne geht, findet unter dem Namen DIANA - zusammengeschnitten aus DNA und AI - erstmals ein Songcontest statt, der die Verwendung von Artificial Intelligence (AI) in den Fokus rückt.

Dabei zeichnen die Konferenzveranstalter von cologne on pop Musiker aus, die Songs im Zusammenspiel mit der AI-Software Boomy und Open Source Lyric-Generatoren schreiben und produzieren. Die Veranstaltung gliedert sich in ein Songwriting Camp am Konferenz-Freitag und die DIANA-Preisverleihung am Samstag.

Eine Jury, bestehend aus Sandira Blas, Jovanka von Wilsdorf, Stefanie Grawe, Claudia Schwarz und Ralph Christoph, wählt vorab zehn Musiker und Produzenten aus. Dabei seien "Qualität und Einzigartigkeit" die entscheidenden Kriterien, während Vorkenntnisse im Umgang mit AI und AI-Software nicht erforderlich seien. Details zur Bewerbung, die noch bis zum 8. März läuft, halten die Veranstalter online bereit.

Bei der Preisverleihung präsentieren fünf Teams dann die erarbeiteten Songs und die dazugehörigen Musikvideos, die mit der AI-Video-Software Rotor generiert wurden. Das Team mit dem "am lautesten beklatschten Song" soll die DIANA-Trophäe erhalten. Den Gewinnern winkt zudem eine Jahres-Premiumlizenz der AI-Anwendungen Boomy und Landr sowie 10 Free Videos der AI-Video-Software Rotor. Als Moderatorin führt DIANA-Initiatorin Jovanka von Wilsdorf durch den Abend, während die Künstlerin Portrait XO für das musikalische Programm sorgt.

Der Songcontest und die Preisverleihung sollen die nächsten drei Jahre im Rahmen der c/o pop stattfinden. Neben der Stadt Köln fördert die KölnBusiness Wirtschaftsförderungs-GmbH das Projekt.

Als Software-Partner sind Boomy, Rotor und Landr mit an Bord. Zudem kommt Alex Mitchell, CEO von Boomy, aus dem kalifornischen Berkeley zur Veranstaltung nach Köln.