Livebiz

Matt Schwarz verlässt Live Nation

Matt Schwarz, COO und Managing Director Live Nation GSA, und der Livekonzern gehen getrennte Wege. Mit "sofortiger Wirkung" sei er zurückgetreten, schreibt er in einer Mitteilung.

19.02.2020 18:04 • von Dietmar Schwenger
Nicht mehr für Live Nation tätig: Matt Schwarz (Bild: Live Nation)

Matt Schwarz, COO und Managing Director Live Nation GSA, und der Livekonzern gehen getrennte Wege. Mit "sofortiger Wirkung" sei er am 19. Februar 2020 von seinen Aufgaben zurückgetreten, schreibt er in einer Mitteilung. Um das Tagesgeschäft und aktuelle Projekte sollen sich nun Carrie McNamara, Matias Muelas und Nastassja Roberts kümmern.

Schwarz hatte seit Ende 2015 das Berliner Office von Live Nation aufgebaut. Zuvor hatte er zwölf Jahre lang als Vice President Touring & Festivals bei der Marek Lieberberg Konzertagentur in Frankfurt gearbeitet.

Bei einer vielbeachteten Keynote beim Reeperbahn Festival 2019 hatte Matt Schwarz auf die Erfolgsbilanz von Live Nation in der GSA-Region verwiesen. Seit Anfang 2016 habe sich die Anzahl der von Live Nation GSA ausgerichteten Konzerte mehr als verdoppelt - von rund 800 Shows im Jahr 2016 auf nunmehr 1700 Shows pro Jahr, "Tendenz steigend", wie Schwarz anfügte. Man habe in den vier Jahren bereits mehr als zwölf Millionen Tickets abgesetzt und komme auf einen aktuellen Jahresumsatz von rund 250 Millionen Euro.