chartwoche.de

"Cheerleader" durchbricht Milliardengrenze bei Spotify

Der von Ultra Music vermarktete Felix-Jaehn-Remix des Omi-Tracks "Cheerleader" hat bei Spotify die Milliardenmarke überschritten. Mit zudem über 8,4 Millionen verkauften Downloads und physischen Tonträgern würdigt Tom Keil, General Manager Ultra Music, das Stück als "die weltweit vermutlich erfolgreichste Single aus Deutschland aller Zeiten".

18.02.2020 16:05 • von Dietmar Schwenger
Erfolgreich mit "Cheerleader (Felix Jaehn Remix)" von Omi: Tom Keil von Ultra Music (Bild: Ultra Music)

Der von Ultra Music vermarktete Felix-Jaehn-Remix des Omi-Tracks Cheerleader" hat bei Spotify die Milliardenmarke überschritten. Mit zudem über 8,4 Millionen verkauften Downloads und physischen Tonträgern würdigt Tom Keil, General Manager Ultra Music, das Stück als "die weltweit vermutlich erfolgreichste Single aus Deutschland aller Zeiten".

Der 2014 erschienene Track hat unter anderem 51 Platin- und zwei Diamant-Auszeichnungen erhalten. Derzeit steht "Cheerleader" bei YouTube bei gut 960 Millionen Aufrufen.

"Dass Cheerleader nun in den erlauchten Kreis derer gehört, die über eine Milliarde Spotify Plays erreicht haben, erfüllt mich mit großer Freude", sagt Tom Keil. "Auch bei YouTube sind wir von der Milliarde nicht mehr weit entfernt. So eine Benchmark kann man nur als Team setzen, und ich bedanke mich daher nochmals bei allen, die zu diesem fantastischen Erfolg beigetragen haben."

Keil verweist darüber hinaus auf eine aktuelle Auswertung der Deutschen Welle, die den House-Track als erfolgreichsten deutschen Titel im Ausland noch vor "99 Luftballons" von Nena, "Girl I'm Gonna Miss You" von Milli Vanilli, "The Power" von Snap und "Mambo No. 5" von Lou Bega sieht.