Unternehmen

recordJet startet neue Workshopreihe

Am 8. Februar hat die Musikvertriebsplattform recordJet die neue Veranstaltungsreihe Learn To Fly - by recordJet lanciert. Ein vierteljährliches Workshopformat soll Erkenntnisse aus der Musikindustrie sowie Tipps und Tricks für Musiker vermitteln.

12.02.2020 09:21 • von Dietmar Schwenger
Sollen künftig vierteljährlich stattfinden: Workshops von recordJet, hier mit Daria Wabnitz (Mitte) und Kyra Freise (rechts unten) (Bild: recordJet)

Am 8. Februar 2020 hat die Musikvertriebsplattform recordJet die neue Veranstaltungsreihe Learn To Fly - by recordJet lanciert. Ein vierteljährliches Workshopformat soll Erkenntnisse aus der Musikindustrie sowie Tipps und Tricks für Musiker vermitteln. Zu den Themen gehören Selbstvermarktung, Musikproduktion, die Arbeit eines Musikverlags oder Promotion.

"Bei allem, was wir tun, glauben wir daran, dass wir die Musikindustrie verändern können", sagt Kyra Freise, Marketingpilotin recordJet, die die Workshopserie ins Leben gerufen hat. "Mit unserer neuen Workshopreihe schaffen wir einen Rahmen, der einen offenen und konstruktiven Austausch zwischen Künstler- und Distributionsseite ermöglicht. In den vergangenen zwölf Jahren hat recordJet wertvolle Ressourcen an Wissen und Erfahrung gesammelt und ein Netzwerk an Expert*innen aufgebaut, die die verschiedensten Teilbereiche der Industrie abdecken." Diese Erkenntnisse wolle man nun für Künstler zugänglich machen.

Den Startschuss erfolgte mit einem von Daria Wabnitz, Senior Product Managerin Filter Records, geleiteten Workshop zum Thema "Crowdfunding für Musiker*innen - So finanzierst du dein nächstes Album". Sie präsentierte Best-Practice-Kampagnen und sprach über Aufgaben wie Zielgruppenanalyse und Kommunikationsplan.