chartwoche.de

UK-Charts: J Hus und Lewis Capaldi stürmen nach vorn

Der Londoner Rapper, Sänger und Songautor J Hus schwingt sich mit "Big Conspiracy" in den britischen Longplaycharts von null auf eins. Und Lewis Capaldi verbucht derweil mit "Before You Go" seinen zweiten Spitzenreiter in der UK-Singleshitliste.

03.02.2020 16:45 • von Frank Medwedeff

Der Londoner Rapper, Sänger und Songautor J Hus deckt eine "Big Conspiracy" auf und schwingt sich mit seinem so benannten Album in den britischen Longplaycharts von null auf eins. Die Official Charts Company (OCC) zählte hierfür in der soeben ausgewerteten Woche 24.000 Chartseinheiten, die sich zu 96 Prozent aus Streamingaufrufen generieren. J Hus steht hier erstmals ganz oben, nachdem er 2017 mit seinem Debütalbum "Common Sense" bereits Rang sechs erreichte und sich damit mehr als 100 Wochen in den Top 100 Longplay des Vereinigten Königreichs gehalten hat.

Vorwochenchampion Eminem muss sich folglich jetzt mit Rang zwei für Music To Be Murdered By" begnügen. Die Pet Shop Boys platzieren ihr neues Studioalbum Hotspot" als Neuzugang auf dem dritten Platz. "Hotspot" ist dabei das meistverkaufte Album der Woche in Großbritannien auf Vinyl, wie die OCC kundtut.

Einen Rang runter rutscht Lewis Capaldis Divinely Uninspired To A Hellish Extent", und zwar von drei auf vier. M Huncho ist Neueinsteiger auf Rang fünf mit "Huncholini The 1st" und schubst Stormzy und dessen Album Heavy Is The Head" um eine Stelle nach unten auf die Sechs. Grammy-Grande Billie Eilish klettert derweil mit When We All FAll Asleep, Where Do We Go?" von zehn auf sieben.

Ed Sheerans No 6 Collaborations Project" fällt um eine Position auf die Acht zurück. Harry Styles hält mit Fine Line" Rang neun. Und neu gelistet und dies gleich auf Platz zehn ist der Sampler "All The Hits" der Dave Clark Five.

Lewis Capaldi hievt sich in den UK-Singlescharts mit der Nummer Before You Go" von Vorwochenplatz fünf aus an die Spitze des Feldes. Die OCC registrierte hierfür 66.000 sogenannte "kombinierte Verkäufe", darunter immerhin 13.000 abgesetzte physische Exemplare der Single. Für Capaldi ist dies der zweite Nummer-eins-Hit im Singles-Segment in seinem britischen Heimatmarkt - nach dem Dauerbrenner Someone You Loved".

The Weeknd steigt mit Blinding Lights" von vier auf zwei und schiebt Roddy Ricch und dessen Track The Box" um eine Rangstufe nach unten auf die Drei. Auf Platz vier findet sich der Spitzenreiter der vergangenen Woche, "Godzilla" von Eminem feat. Juice Wrld. Ebenfalls talwärts (von drei auf fünf) führt der Chartsweg von Stormzys Own It" (mit Ed Sheeran und Burna Boy).

Dua Lipa macht mit Don't Start Now" dagegen wieder einen Schritt in die richtige Richtung (von sieben auf sechs) und vollzieht damit einen Platztausch mit Future und dessen Kollaboration mit Drake, Life Is Good". Billie Eilish klettert mit Everything I Wanted" von Rang elf auf acht. Lewis Capaldi hat zwei Songs in den Top 10: Neben der neuen Nummer eins steigt sein erwähnter Dauerbrenner "Someone You Loved" - einer der erfolgreichsten Songs des Jahres 2019 in Großbritannien - in dessen 57. Chartswoche von Platz zehn auf neun.

Die Top 10 komplett macht Roxanne" von Arizona Zervas, letzte Woche noch auf Rang acht geführt. Longplay-Sieger J Hus stellt bei den Singles immerhin den höchsten Neueinsteiger: "Play Play", eine Kollaboration mit Burna Boy, debütiert auf dem elften Platz.